Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Archive for 'Blog'

If you like Scandinavian investigators, I found a good one: Swedish attorney Rebecka Martinsson, played by Ida Engvoll, above, in the TV adaptation, investigates the death, allegedly by accident, of a woman she knew in her rural childhood town

‘Rebecka Martinsson saß in dem gemieteten Saab und war unterwegs nach Jukkasjärvi. Neben ihr saß Torsten Karlsson und döste vor sich hin. ‘Sag Bescheid, wenn wir etwas Sehenswertes passieren’, bat er. Alles hier muss man sich ansehen, dachte Rebecka.’ – Das Hörbuch von Åsa Larssons Schwedenkrimi ‘Weiße Nacht’ und die gleichnamige Verfilmung sind zur Zeit online. Link folgt am Ende des Posts. Story: Rebecka Martinsson, junge Anwältin einer Stockholmer Kanzlei ist nach langer Abwesenheit auf dem Weg zurück an ihren ländlichen Heimatort im nordschwedischen Lappland. Rebecka, die in der TV-Serie von Ida Engvoll, links im Bild, gespielt wird, soll den angeblichen Unfalltod der örtlichen Pastorin untersuchen. Die Hintergrundinfos, die Rebecka von der örtlichen Polizei bekommt – bei der auch
Continue reading…

You could do a lot worse in your choice of Christmas movies than this: My 4-DVD edition of Ingmar Bergman's Swedish family saga 'Fanny & Alexander' (1982), containing the long TV version, the shorter cinema version and a documentary

‘Da draußen, da ist die große Welt’ – sagt der Theatermanager Oscar im Jahr 1907 nach einer Aufführung der Weihnachtsgeschichte – ‘aber manchmal gelingt es unserer kleinen Welt hier, die große Welt so zu spiegeln, dass wir sie besser verstehen können.’ – Schöne Zeilen aus dem schwedischen Familienepos ‘Fanny und Alexander’. Es gibt verschiedene Versionen von dem Film. Die Fassung, die momentan online ist (Link folgt am Ende des Posts), endet mit der Taufe von Emilies Tochter, bei der Gustav sagt, dass das kleine Mädchen eines Tages nicht nur ‘die kleine Welt’ regieren’ wird, sondern alles. Hier schließt sich der Kreis: Die Welt des Theaters, die Welt der Kunst, die Welt der Träume und Ideale wird verwirklicht. Dies ist ein Film, der tatsächlich ganz gut in die Weihnachtszeit passt. Im Bild ist meine DVD-Ausgabe, in der die Kinofassung, die
Continue reading…

We're not a religious website - but that's not a prerequisite to consider this movie - Paul, Apostle of Christ (2018) - a classy historical drama, including a good soundtrack and impressive performances, especially James Falconer, above, right, as Paul

Der Film kann momentan auf Englisch online gesehen werden. Relax – wir sind keine religiöse Website, aber das ist auch nicht nötig, um diesen Film als interessantes Historiendrama zu sehen. Ebenfalls online: Ein NDR-Radiofeature von 2023, das Paulus in einem modernen Kontext hinterfragt. Links folgen am Ende des Posts. Was den Film betrifft, vermeidet ‘Paulus, der Apostel Christi’ (2018) weitgehend klischeehafte religiöse Gefühlsduselei – entrückte Blicke gen Himmel etc. – und zeigt stattdessen eine Zeit und einen Ort – Neros Rom 67 n. Chr. – als eine brutale, abgewirtschaftete Welt, in der gnadenlos das Recht des Stärkeren regiert. Eine Gruppe von Leuten, frühe Christen, hat die Überzeugung, dass Liebe – mancher würde sagen: Empathie und Solidarität – die einzige Alternative ist. ‘Schreib es auf!’ – sagt Paulus in diesem Film des
Continue reading…

My Chatto & Windus edition of an excellent book - great as a Christmas present. In 'Thames: Sacred River' Peter Ackroyd explores history, mythology, poetry, art, music and literature connected to the river that, basically, created London

‘The note he left was signed ‘Old Father Thames, it seems he’s drowned…’. Die Personifikation des Flusses – der auf Deutsch die Themse genannt wird – ist Bestandteil der englischen Kultur. Auch deutsche Musikfans könnten obige Worte von der Genesis-LP Selling England by the Pound (1973) kennen. Hier singt Peter Gabriel die Zeile in 2016. Und hier ein Beispiel, wie der Dichter & Künstler William Blake (1757-1827) sich den Flussgott Old Father Thames vorstellte. Die Verbindung von Flüssen zu Kunst, Mythen und Legenden – die Peter Ackroyd im Buch ‘Thames. Sacred River’ (2007) erforscht – geht Jahrtausende zurück. Der Name Thames (der im modernen Englisch wie temms, mit einem weichen s, ausgesprochen wird) ist so ziemlich der älteste erhaltene Name in England. Ähnlich wird es beim Rhein sein. Flüsse waren nun mal die Geburtsorte von Zivilisationen.
Continue reading…

There's an excellent 1995 BBC radio dramatisation online of John Masefield's fantasy novel 'The Box of Delights' (1935), often regarded as a forerunner of Harry Potter. It may also appeal to fans of C. S. Lewis, Philip Pullman & Alan Garner

‘Als Kay nach dem ersten Schul-Quartal für die Weihnachtsferien nach Hause kam, hielt der Zug am Bahnhof von Musborough. Ein alter Mann mit einer Handglocke rief ‘Umsteigen nach Tatchester und Newminster…’ – John Masefields Roman um einen Jungen, der durch ein magisches Kästchen durch Raum und Zeit reisen kann, gilt in England als Klassiker, in der Tat als Vorläufer von Harry Potter. Die Story könnte auch Fans der Narnia-Bücher und Philip Pullmans ‘His Dark Materials’ gefallen. In Deutschland sind Buch und Film so gut wie unbekannt, obwohl in den 80er Jahren vom Herder Verlag eine Ausgabe unter dem Titel ‘Das wunderbare Kästchen‘ veröffentlicht wurde, die heute leider nur noch im Antiquariat erhältlich ist. Jetzt gibt es eine Chance, die Story online als BBC-Verfilmung von 1984 und als Hörspiel von 1995 kennenzulernen. Links am Ende des Posts.
Continue reading…

Cornwell's first novel, the forensic thriller 'Postmortem' (1990) was a game changer. Back then, among my acquaintances it spread - by word of mouth - like a wildfire: 'You got to read this!' etc. Looking forward to the TV series with Nicole Kidman

‘Die Morde hatten vor zwei Monaten begonnen…’ Mit dem Debütroman um die Gerichtsmedizinerin Kay Scarpetta begründete Patricia Cornwell das Genre des Forensik-Thrillers. Oft kopiert. Selten besser gelungen. Dieser Roman verbreitete sich damals durch Mundpropaganda wie ein Lauffeuer durch meinen Bekanntenkreis. Ich kann mich noch gut an die Frau erinnern, die mir sagte, ich müsse ihn unbedingt lesen. Tat ich. Allerdings auf Englisch. Meine spätere deutsche Ausgabe, links, ist nett aber wirkt vom Cover und Titel (‘Mord am Samstagmorgen’) her wie ein gemütlicher Krimi von Agatha Christie! Egal. Dass der Klassiker jetzt nach Jahren mal als Hörbuch auf YouTube auftaucht und – bis jetzt – noch nicht blitzschnell gelöscht wurde, hat vielleicht etwas damit zu tun, dass demnächst die TV-Serie ‘Kay Scarpetta’ mit Nicole Kidman herauskommen soll. Das klingt auf
Continue reading…

My mother said, stay away from cigarettes, alcohol and card games - Well, I tried my best! The queen of spades has always had dubious connotations, not just for Pushkin, also in blues classics like Robert Johnson's 'Little Queen of Spades' (1937)

‘Drei, Sieben, Ass. – Drei, Sieben…Dame’ Puschkins düsterer Klassiker inspirierte mehrere Verfilmungen, und auch Opern. Am berühmtesten ist Tschaikowskys ’Pique Dame’ (1890). Jetzt ist ein aufwendiges BBC-Hörspiel von ‘Pique Dame’ online – beziehungsweise ‘Queen of Spades’, wie der Titel auf Englisch heißt. Klingt auf Englisch irgendwie ominöser. Passenderweise, denn die ‘Queen of Spades’ steht im Kartenspiel, in der Mystik und in der Rock- und Popkultur eher für Unglück. Mythologisiert u. a. im Blues, wie im Song Little Queen of Spades (1937) von Robert Johnson, dem Urvater des Genres. Textauszug: ‘Everybody say she got a mojo, now she’s been usin’ that stuff…’. Der Begriff  ‘Mojo‘ steht für okkulte Mächte. Von dem Song gibt ein Clapton-Cover. Auch in Puschkins ‘Pique Dame’(1833) wird Übersinnliches angedeutet: Die Story spielt
Continue reading…

James Kestrel's 'Five Decembers' (2021) had good reviews and praise by writers like Stephen King and Dennis Lehane. A neo-noir thriller about the hunt for a serial killer set in the 1940s against the background of the attack on Pearl Harbor in Hawaii

‘Joe McGrady betrachtete seinen Whiskey. Er war so frisch, dass das Eis noch nicht zu schmelzen begonnen hatte, trotz der Hitze…Jemand warf einen Nickel in die Wurlitzer, dann legten Jimmy Dorsey und sein Orchester los.`- Schreibstil und Cover von ‘Fünf Winter’ sind von Krimis der 40er Jahre inspiriert. Autoren wie Raymond Chandler. Man könnte ‘Five Decembers’ (2021), so der Originaltitel des Romans, der in den 40er Jahren spielt, als Neo-Noir bezeichnen. Dieser Krimi könnte auch Fans von Lee Childs ‘Jack-Reacher’ und Ian Flemings Bond-Romanen gefallen. Nach dem Prinzip: Die Suche nach einem mysteriösen Bösewicht, der im Hintergrund agiert etc. Das deutsche Hörbuch von ‘Fünf Winter’ ist zur Zeit online. Link folgt am Ende des Posts. Die Story beginnt in Honolulu, Hawaii im Winter 1941. Also Ort und Zeit des Angriffs auf Pearl Harbor. Das
Continue reading…

I put my DVD of the Austen biopic 'Becoming Jane' (2007) in the photo because the excellent BBC radio drama with the inconspicuous title 'Minuet' (1999) is about the same topic as the movie: Austen's romantic encounter with Tom Lefroy

Das wenig bekannte BBC-Hörspiel mit dem unauffälligen Titel ‘Minuet’ (1999) entpuppt sich als exzellente Story über Autorin Jane Austens Bekanntschaft mit Tom Lefroy, einem jungen angehenden Rechtsanwalt aus Irland. Eine Bekanntschaft, die jedoch – wie so manche Austen-Fans mit einem resignierten Seufzen zur Kenntnis nehmen – nicht zu einer Heirat führte. Diese auf wahren Begebenheiten beruhende Story war auch Thema des Spielfilms ‘Geliebte Jane’ (2007). Im Bild, meine englische DVD von dem schönen Film mit Anne Hathaway als Jane. Das anspruchsvolle Hörspiel – das nachfolgend online gehört werden kann – geht vielleicht sogar noch tiefer als der Film auf die Suche nach den Gründen, warum Jane Austen nie heiratete. Wobei Austen-Fan sich fragen müssen: Hätte sie andernfalls ihre Romanklassiker geschrieben?
Continue reading…

Nice old photo of Agnetha Fältskog with her Triumph Spitfire before Abba. She was then already a star in Sweden as a solo artist. In the video for Agnetha's new song 'Where Do We Go From Here?'(2023) she's seen driving the Triumph again

In der englischen Zeitung The Guardian ist ein schöner neuer Artikel über Agnetha Fältskog von Abba. Der Autor hat ein längeres Gespräch mit der Sängerin geführt, die normalerweise selten Interviews gibt und als öffentlichkeitsscheu gilt . Link zum Artikel folgt am Ende des Posts. Eine von mehreren Sachen, die erwähnt werden – und vielleicht muss man Fan von Vintage Autos sein, um so etwas interessant zu finden – ist Agnethas weißer Triumph Spitfire, mit dem sie Ende der 1960er Jahre die häufige Strecke zwischen ihrer Heimatstadt Jönköping und Stockholm fuhr. Links im Bild, ein Foto von ihr in dem Wagen. Agnetha war damals erst 18 aber, schon vor Abba, ein Star in Schweden mit Top-10-Hits wie Jag Var Så Kär (1967). Was das Auto betrifft, wird das Modell im Guardian nicht erwähnt, aber es sieht aus wie ein Triumph Spitfire Mk3. Anhand eines weiteren

Trust the Americans to do Regency a little different from Jane Austen: Philippa York (the blonde lady, if you insist to know) is pushed by her parents to find a man to marry but falls in love with Miss Wynchester. Explicit love scenes à la Bridgerton

‘It was a miracle…and a disaster. How was she supposed to continue on with an ordinary life, after experiencing this?’ – Neugierige Leser werden fragen: Experiencing what? Lassen Sie mich erklären: Die Story spielt in London in 1817. Also in der Epoche, die Regency genannt wird. Mitunter bekannt durch die Romane von Jane Austen. Das von ihr inspirierte Genre namens Regency Romance umfasst heutzutage hunderte, vielleicht sogar tausende von Büchern. Es gibt einen riesigen Markt für Liebesromane. Die sind oftmals ein bisschen altmodisch oder traditionell angehaucht. Aber nicht immer. Das Genre ändert sich auf ähnliche Art wie sich Gepflogenheiten und Ansichten ändern. Die TV-Serie ‘Bridgerton’ (nach den Büchern von Julia Quinn) machte Regency Romance explizit sexy, wenn auch heterosexuell. Jetzt ist Autorin Erica Ridley einen
Continue reading…

Above, my Bloomsbury edition of Isabel Allende's novel 'Violeta' (2022). Family saga centered around the tough titular lady who looks back on a century - in which played the cards she was dealt as best she could, with some wins...and some losses

‘Mein Leben ist es wert, erzählt zu werden, was weniger an meinen tugendhaften als an meinen sündigen Taten liegt, von denen du viele nicht ahnst. Du wirst sehen, mein Leben ist ein Roman.’ – Das Familienepos, in dessen Zentrum die 100-jährige Erzählerin Violeta steht, könnte Fans von Elena Ferrantes Neapolitanischen Saga gefallen, und natürlich Fans von Isabel Allendes eigenem Klassiker ‘Das Geisterhaus’ (1982). Der Roman ‘Violeta’ (2022) ist zur Zeit als deutsches Hörbuch online. Link folgt am Ende des Posts. Im Bild ist meine englische Ausgabe. Die Story der Romanfigur Violeta – die 1920 geboren wurde, und die im Jahr 2020, kurz vor ihrem Tod, an ihren Enkel schreibt – wird von zwei Epidemien eingerahmt: Die verheerende Spanische Grippe von 1920, und die Corona-Pandemie von 2020. Dieses Element von einem Kreislauf erinnert mich
Continue reading…

Yes, I got it. It's well worth checking out Geddy's story - some of it heavy stuff, concerning his family history. There is also loads of history, anecdotes & photos of one of prog rock's best bands, told by their bassist & singer. I saw them 1988 at the NEC

Geddy Lee, geb. 1953, hat in der legendären kanadischen Progrock-Band Rush auch noch Keyboards gespielt! Ich habe Rush 1988 live in Birmingham gesehen, und seitdem sind sie eine meiner Lieblingsbands geworden und geblieben. Meiner Erfahrung nach, ist diese Band nicht jedermanns Geschmack, sondern gefällt eher Leuten, die Gruppen wie King Crimson, Yes und ELP mögen. Ich hatte in einem früheren Artikel, anlässlich des Todes des Schlagzeugers Neil Peart in 2020, über meine Top-10 Songs von Rush aus den 80er Jahren geschrieben. Jetzt nehme ich Geddys Buch zum Anlass, über meine Lieblingslieder aus den 70er Jahren zu schreiben, und dabei Hintergrundinfos aus ‘My Effin’ Life’ (2023) zu verwenden. Neben Rock-Storys, Road-Storys und technischen Infos über Equipment und Instrumente, hat das Buch auch eine ernste und
Continue reading…

My John Murray edition of Mick Herron's 'Slow Horses' (2010). A spy novel that might well appeal to fans of John le Carré. The TV adaptation by Apple TV+ starring Gary Oldman and Kristin Scott Thomas is also a big success. Season 3 just starting

‘Zwanzig Meter vor ihm befand sich die Ziel-person. ‘Weißes T-Shirt unter blauem Hemd’, wiederholte River fast lautlos. Jung, männlich, von arabischem Aussehen; die Ärmel des blauen Hemdes aufgekrempelt, die schwarzen Jeans neu und noch steif. Warum kaufte man sich für eine solche Aktion eine neue Hose?’ – Die Story scheint mit einem Terroranschlag zu beginnen, ist aber insgesamt kein Action-Thriller, sondern eher ein komplexer, literarisch angehauchter Roman, der Fans von John le Carré gefallen könnte. Die Verfilmung als TV-Serie auf Apple TV+ mit Stars wie Gary Oldman und Kristin Scott Thomas war ein Erfolg, siehe Trailer. Am 29. Nov. startet die 3. Staffel, und eine 4. ist schon in Arbeit. Stoff ist vorhanden, die Slough-House-Reihe umfasst 12 Romane. Jetzt ist der erste Roman als deutsches Hörbuch online. Link folgt am Ende des Posts.
Continue reading…

A BBC radio dramatisation is online of Jane Rogers' dystopian novel 'The Testament of Jessie Lamb' (2011). The story, about mankind's survival i. e. reproduction threatened by bioterrorism, has a touch of ''Children of Men' and The Handmaid's Tale'

‘Ich werde alles aufschreiben, was geschehen ist, damit am Ende kein Zweifel mehr darüber besteht , was ich tun will und warum. Das Testament der Jessie Lamb.’ – Ein BBC-Hörspiel ist online nach Jane Rogers SF-Roman, der für den Man Booker Prize nominiert wurde und den Arthur C. Clarke Award gewann. Das Thema dieses Romans hat ansatzweise eine Ähnlichkeit mit Kazuo Ishiguros Roman ‘Alles, was wir geben mussten’, mit ’The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd’ und mit dem apokalyptischen Sci-Fi-Film ‘Children of Men’ (2006). In anderen Worten, es gut darum, dass die Menschheit – mit allen erdenklichen und teils höchst dubiosen Mitteln – darum kämpft, ihre Spezies vom Aussterben zu retten. In der Story um die 16-jährige Titelfigur Jessie Lamb werden aufgrund der von Bioterroristen erschaffenen Krankheit MDS (Maternal Death Syndrome) keine
Continue reading…

Martin Scorsese's upcoming movie 'Killers of the Flower Moon' (2023) with Leonardo DiCaprio, Lily Gladstone, Robert De Niro et al. is based on David Grann's 2017 book about the Osage Indian murders in the 1920s. Above: The real Mollie Burkhart

‘In den 1920ern hatten nicht die Bewohner von New York oder Paris das höchste Pro-Kopf-Einkommen: die reichsten Menschen der Welt waren die Osage-Indianer im amerikanischen Bundesstaat Oklahoma. Das karge Land, das ihnen als Reservat zugewiesen worden war, barg gigantische Ölvorkommen.’ – Das Sachbuch ‘Killers of the Flower Moon’ (2017) erzählt die wahre Geschichte der spektakulärsten Mordserie Amerikas. Regisseur Martin Scorsese hat den Stoff verfilmt. Der Spielfilm mit Leonardo DiCaprio und Robert De Niro kommt demnächst, zwischen Mitte und Ende Oktober 2023 in die deutschen Kinos. Die Vorlage, das spannend geschriebene Sachbuch von David Grann, ist momentan als deutsches Hörbuch online. Link folgt am Ende des Posts. Anders als die deutsche Ausgabe, hat die englische Originalausgabe den Untertitel ‘The
Continue reading…

Landscapes, nature and the elements often seem to play a role in thrillers of the Nordic noir genre. In 'The Prey' by Yrsa Sigurðardóttir a group of four or five people go missing in the wintry Lónsöræfi wilderness in the south-east of Iceland

‘Es gab keine menschlichen Spuren. Überall blendend weißer unberührter Schnee. Nichts Lebendiges war zu sehen, kein Wunder, denn an diesem öden Ort konnten mitten im tiefsten Winter nur wenige Tiere überleben.’ – Islands Lónsöræfi sind ikonische Tundra-Landschaften im Sommer, aber unerbittliche Schneewüsten im Winter. In dem Thriller ‘Schnee’, der nachfolgend online gehört werden kann, bekommt Jóhanna, eine Mitarbeiterin der freiwilligen Rettungswacht Hornafjörður, die Nachricht, dass in der Gegend eine Gruppe von vier oder fünf Leuten aus Reykjavik vermisst gegangen ist. Es gibt seit einer Woche kein Lebenszeichen mehr von ihnen. In einer Berghütte – die einst dem US-Militär gehörte, als die Amerikaner noch eine Radar-station in Island betrieben – finden Jóhanna und ihr Teampartner Þórir keine der Vermissten aber
Continue reading…

According to a new scientific study Brits have over 500 words for 'drunk'. In German, off the top of my head, I can only think of a handful. Which is weird, I mean, didn't we, like, invent beer? Above, by the way, a British design classic, a nonic pint glass

Die Überschrift hört sich fast zu gut an, um wahr zu sein. Aber gemäß einer Studie von Professor Christina Sanchez-Stockhammer im Jahrbuch der German Cognitive Linguistics Association trifft sie zu. Ich meine, auf Deutsch fallen mir spontan nur eine Handvoll Synonyme für betrunken ein: Besoffen, breit, sternhagelvoll, dicht… Vielleicht kommt man bei einer Umfrage in einer Kneipe auf ein paar mehr, aber nicht Hunderte. Merkwürdig eigentlich. Haben wir nicht das Bier erfunden? Für das Foto, links, habe ich übrigens ein typisch britisches Bierglas benutzt. Ein sog. pint. Ein Designklassiker mit besonderen Merkmalen, auf die ich nachfolgend eingehen werde. Aber erst die Frage: Was machen die Briten sprachlich ‘besser’ als wir? Dass sie so viele Worte für betrunken haben, hängt anscheinend damit zusammen, wie im Englischen Worte, Begriffe
Continue reading…

David Grann's book 'The Wager - A Tale of Shipwreck, Mutiny and Murder' (2023) tells a true and fascinating story. Martin Scorsese and Leonardo DiCaprio have the film rights - having adapted Grann's previous book 'Killers of the Flower Moon'

Der Untertitel lautet ‘Eine wahre Geschichte von Schiffbruch, Mord und Meuterei’. Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio haben die Filmrechte zum Buch erworben. Interessant, wenn man bedenkt, dass Scorsese und DiCaprio auch David Granns vorheriges Sachbuch ‘Das Verbrechen: Killers of the Flower Moon’ (2017) als Vorlage für einen eindrucksvollen Spielfilm benutzten. Der Titel bezieht sich auf ein Schiff namens HMS Wager, das 1740 England verließ und auf einer geheimen Mission im damaligen Krieg gegen Spanien war. Die HMS Wager erlitt, bei Jagd auf eine Galeone mit spanischem Gold, Schiffbruch an der Küste von Patagonien. Die Crew konnte sich auf eine einsame Insel retten, die bis heute den Namen Wager Island hat und ca. 1600 km von der Küste Chiles liegt. Nach Monaten, in denen viele der Gestrandeten verhungerten, konnte sich eine
Continue reading…

Nice movie poster style cover. Though, for a modern film or series about Boudicca I would go less for that 'Red Sonia' thing and delve deeply into Celtic mythology instead. I've had my fill of noisy Viking TV series. Check out the complex, partly set in modern times BBC radio drama The Green Hill about Boudicca

Anspruchsvolles, poetisch angehauchtes Hörspiel online um die keltische Adlige Boudicca, die um 60 n. Chr. einen Aufstand gegen die römischen Besatzer Britanniens anführte. Um eine Idee von der Größenordnung zu geben: Bei Boudiccas Kämpfen gab es weit mehr Tote als bei der Schlacht im Teutoburger Wald. Obwohl Boudicca letztendlich den Römern unterlag, wurde sie, ähnlich wie Arminius in Deutschland, zu einer nationalen Ikone. Verewigt mit einem Denkmal in London, nahe dem britischen Parlament. Siehe nachfolgendes Foto. Es gibt einiges an Filmen und Romanen über Boudicca. Das Buch das ich besitze, links, ist ‘Boudicca’ (1980) von Elizabeth Wolfe. Das Cover hat zumindest ein historisch korrektes Motiv, nämlich das Pferd. In Boudiccas Stamm, den Iceni, spielten Pferde eine zentrale Rolle. Auch die Münzen die sie prägten, hatten Pferdemotive. Apropos Münzen,
Continue reading…