Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Archive for 'Blog'

Published 80 years ago: Thomas Mann's 'Lotte in Weimar' (1939). About a meeting between Goethe and Charlotte 'Lotte' Kestner, who 44 years earlier inspired Goethe's novel 'Sorrows of Young Werther'. There's a Swiss radio dramatisation online

9. Okt. 1816 an Charlotte Kestner: ‘Verzeihen Sie, wenn ich mich nicht selbst einfinde…ob ich gleich oft in Gedanken bei Ihnen gewesen. Herzlich das Beste wünschend – Goethe.’. Thomas Manns Goethe-Roman Lotte in Weimar (1939) wurde vor 80 Jahren veröffentlicht. Ein schöner Anlass, das Hörspiel vom Schweizer Radio vom Jahr 1996 auszuchecken. Link folgt am Ende des Blogposts. Eine anspruchsvolle Produktion mit renommierten Sprechern. Thomas Mann (1875-1955) hatte eine Verbindung zur Schweiz, lebte dort fünf Jahre im Exil und wurde später, gemäß seinem Wunsch, dort begraben. In der Tat, der Roman Lotte in Weimar wurde zum Großteil am Zürichsee in der Schweiz geschrieben. Im Foto, meine Ausgabe vom Fischer Verlag. Manns Roman bezieht sich im Kern auf einen Roman von Goethe, nämlich
Continue reading…

It's the birthday of Emily Brontë (1818-1848) and also of Kate Bush. The connection being of course Wuthering Heights, the novel and the song. Check a video that combines the song with the 1939 film adaption, with Merle Oberon & Laurence Olivier, above. The film is 75 years old but still one of the best

Heute ist der Geburtstag der Autorin Emily Brontë (1818-1848) und ebenfalls von der Musikerin Kate Bush. Die Verbindung zwischen beiden ist Wuthering Heights, das Lied von Kate und der Literaturklassiker von Emily, auf Deutsch als Sturmhöhe (1847) bekannt. Die Musikerin war als Teenager von dem Roman fasziniert, um so mehr als sie feststellte dass sie und die enigmatische Autorin den selben Geburtstag hatten. Sie schrieb das Lied mit 18, es wurde ein Hit und Kate ein Star. Wir kannten das Lied vor dem Roman. Unsere Eltern hatten das Debütalbum The Kick Inside (1978). Kate Bushs opernhafter Sopranogesang klang anfangs etwas bewöhnungsbedürftig, heute lieben wir das Lied. Am Ende des Blogposts ist ein Clip von dem Lied zusammen mit Ausschnitten von der 1939 Verfilmung mit Laurence Olivier und Merle Oberon, oben im Bild. Der Film ist dieses Jahr
Continue reading…

The now famous Volvo ad with Jean-Claude Van Damme was filmed here in Spain. Location was the abandoned airport Ciudad Real. You can see the Volvos and Van Damme's live action stunt at the end of the post. Instead we used a photo of Irish musician Enya whose song Only Time is the soundtrack

Unsere Wahlheimat Spanien war Drehort für den Volvo-Spot mit Enya-Musik und Action-Star Van Damme. Wer den Spot noch nicht kennt, kann ihn am Ende des Artikels auschecken. Für den Dreh wurde der verlassene Flughafen Ciudad Real in La Mancha verwendet. Für die in Spanien berüchtigte Investitionsruine wurde 1 Milliarde Euro in den Sand gesetzt. Aber zumindest eignen sich die leeren Landebahnen gut für den waghalsigen Werbespot mit zwei riesigen Volvo-Trucks. Es wurden keine Computertricks für den Stunt verwendet sondern live gefilmt. Lediglich Sicherheitsvorichtungen, so wie Matten die bei einem Sturz den Aufprall von Van Damme gemildert hätten, wurden nachher wegretuschiert. Das Produktionsteam probte drei Tage lang um dann einen Zeitraum von 15 min. auszunutzen bei dem der Sonnenaufgang zur Szene passte. Der Werbespot soll vorführen wie
Continue reading…

2013 BBC radio dramatisation of L'Étranger (1942) by Albert Camus is online. The novel inspired a song by The Cure - also featured in the post. Above, Marcello Mastroianni in the title role of Luchino Visconti's movie adaptation The Stranger (1967)

Die berühmten Anfangszeilen des Romans: ‘Heute ist Mama gestorben. Vielleicht auch gestern, ich weiß nicht. Ich habe ein Telegramm vom Heim bekommen: ‘Mutter verstorben. Beisetzung morgen. Hochachtungsvoll.’ Das will nichts heißen. Es war vielleicht gestern.’ Mit diesen merkwürdig distanziert klingenden Zeilen beginnt auch das BBC-Hörspiel das nachfolgend online gehört werden kann. Die Zeilen deuten an, dass den Erzähler eigentlich nur das genaue Datum des Todes seiner Mutter zu beschäftigen scheint. Wie sich herausstellt, meint es dieser Mann, ein Büroangestellter namens Meursault nicht absichtlich böse. L’Étranger (1942), so der Originaltitel, fühlt sich in dieser Welt sprichwörtlich wie ein Fremder. Dass er einen Mord begeht, der übrigens einem Lied von der Band The Cure den Titel gab, geschieht völlig ungeplant, fast zufällig.
Continue reading…

The film rights for the Famous Five books have been bought by the production company Working Title. About time for a big cinema adaption. Above, audiobook of our fave novel in the series, Five on Finniston Farm (1960), the background of the Dorset countryside actually mentioned by name in the book

Die Filmrechte wurden vor Kurzem von der renommierten englischen Produktsionsfirma Working Title gekauft. Die Briten hatten schon Dutzende Kino-Erfolge mit Filmen wie Stolz und Vorurteil (2005), Tatsächlich … Liebe (2003), Les Misérables (2012) und Eine zauberhafte NannyKnall auf Fall in ein neues Abenteuer (2010) etc. Ein großer Blyton-Film für den englischen & internationalen Markt ist schon lange fällig. Hunderte von Millionen ihrer Bücher wurden verkauft und sie verkaufen sich erstaunlicherweise immer noch gut. Manche Leser werden sagen; Schon wieder ein Blyton-Film? Wir hatten doch gerade erst drei. Aber man muss bedenken dass die deutsche Constantin Filmreihe nicht für den englischen Markt gedreht wurde. Wir fanden viel Gutes an den Filmen aber, soweit wir sehen, sind sie in England nicht veröffentlicht worden. Für englische Blyton-Fans sind diese Geschichten archetypisch englisch, was es schwierig macht, sich mit offensichtlich deutschen Drehorten, deutschen Schauspielern und deutschem Humor zu identifizieren. Beispiel: Die Constantin-Filme haben eine Menge Gags eingebaut, wogegen nichts einzwenden ist. Aber der kommt in den Büchern nicht vor, denn Humor war nicht Blytons Ding, sie schrieb ihre idealistischen Visionen von Kindheit
Continue reading…

2014 WDR radio production about World War I memoir ‘Storm of Steel‘ (1920) by Ernst Jünger online. Introduced by German literature professor Helmuth Kiesel, who explains why Jünger‘s often dry, matter-of-fact style is still considered controversial

Eins der berühmtesten Bücher über den Ersten Weltkrieg. Nicht nur in Deutschland sondern auch international bekannt. Während Ernst Jünger (1895-1998) in Deutschland umstritten ist, genießt er im Ausland hohes Ansehen. Meine englische Ausgabe Storm of Steel vom Penguin Verlag enthält reihenweise lobende Zitate von renommierten britischen Zeitungen wie Daily Telegraph und Sunday Times. Der französische Schriftsteller André Gide wird folgendermaßen zitiert: ‘Without question the finest book on war that I know: utterly honest, truthful, in good faith‘. Das WDR-Hörspiel von 2014 ist eine interessante Produktion, genau genommen ein Doku-Hörspiel, insofern dass eine Geräuschkulisse und mehrere Sprecher darin vorkommen, aber auch aktuelle Kommentare die Ernst Jüngers Buch – das viel Berichterstattung aber wenig
Continue reading…

A Farewell to Arms (1929) was published 90 years ago. There's a 2011 BBC radio dramatisation online. I found a nice 1950 edition from The Travellers’ Library. Photo is from Richard Attenborough's Hemingway biopic In Love and War (1996)

‘Miss Barkley war ziemlich groß. Sie trug eine Art Schwesterntracht, hatte blondes Haar, leicht gebräunte Haut und graue Augen. Ich fand sie sehr schön’. Die Romanzeilen in denen der junge Sanitätsleutnant Frederic Henry zum ersten Mal die Krankenschwester Catherine Barkley sieht. Und es ist so ziemlich Liebe auf den ersten Blick. Der Roman mit dem Originaltitel A Farewell to Arms (1929) wurde vor 90 Jahren veröffentlicht. Das BBC-Hörspiel von 2011 ist eine aufwendige Produktion mit vielen guten Sprechern. Link folgt am Ende des Blogposts. Ich habe eine schöne  Romanausgabe von 1950 aufgegabelt. Verlag Jonathan Cape, aus einer Buchreihe namens The Travellers’ Library. Schlichtes, handliches Design, und rund 70 Jahre alt. Im Foto ist eine Szene aus Richard Attenboroughs exzellentem Spielfilm ‘In Love and War’ (1996) mit
Continue reading…

August 2014 an underwater search tries to find the ships of the 1845 Franklin expedition to the Arctic. The disappearance of ships and crew was a big event 169 years ago. Charles Dickens and Wilkie Collins got involved...folk songs were written about it. Check the version by folk band Pentangle

August 2014 startet eine U-Bootsuche nach zwei Schiffen die seit 169 Jahren verschollen sind. Zu diesem Anlass, die Pentangle Version von einem Folk Song der von dem Desaster handelt. Die sanfte Melodie täuscht etwas darüber hinweg dass die Arktis-Expedition von Franklin und 128 Seeleuten in grauenhaften Umständen endete. Charles Dickens und Wilkie Collins wurden eingeschaltet um den Ruf der Expedition zu retten. Gleich mehr dazu, erst das Lied

Lord Franklin

It was homeward bound one night on the deep
Swinging in my hammock I fell asleep
I dreamed a dream and I thought it true
Concerning Franklin and his gallant crew.
With one hundred seamen he sailed away
To the frozen ocean in the month of May
To seek a passage around the pole
Where we poor seamen do
Continue reading…

The genre of alternate history has been explored before by the likes of P. K. Dick in 'The Man in the High Castle' (1962). But Fatherland (1992) by Robert Harris ranks among the best. There 's a BBC radio dramatisation online. Link below

Sein Debütroman Vaterland (1992) war ein Bestseller, wurde weltweit millionenfach verkauft, und im Jahr 1994 als Fernsehfilm gedreht. Das BBC-Hörspiel ist von 1997 ist gut, gefällt mir deutlich besser als die mittelprächtige Verfilmung. Link für die aufwendige BBC-Produktion folgt am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine englische Taschenbuchausgabe, Originaltitel Fatherland. Das Brandenburger Tor auf dem Cover sieht von diesem Winkel tatsächlich etwas ominös aus. Zweifellos beabsichtigt, denn es geht im Roman um die Frage, was wäre wenn Deutschland den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätte? Es gibt für das Genre den Begriff Alternativweltgeschichte. Robert Harris war nicht der erste. Sci-Fi-Autor Philip K. Dick kam ihm Jahrzehnte zuvor mit dem Roman Das Orakel vom Berge (1962) – zur Zeit sehr erfolgreich als
Continue reading…

There's an exhibition about the Scottish designer and architect Charles Rennie Mackintosh in Glasgow. To see some of his works, check the links in the blogpost. If you can't make it to the Hunterian Art Gallery, there's a BBC docu. Link below

In The Hunterian Museum von Glasgow ist eine Ausstellung über den schottischen Designer und Architekten Charles Rennie Mackintosh (1868-1928), ein einflussreicher Vertreter des Jugendstils. Falls ein Schottlandbesuch nicht drin ist, empfehlen wir das BBC-Doku über  Mackintosh am Ende des Blogposts. Wir nahmen als Bild einen Ausschnitt von seinem Aquarell Part Seen Part Imagined  (1896), eine Darstellung von seiner späteren Ehefrau Margaret MacDonald. Am bekanntesten ist Mackintosh jedoch für seine Möbel, hier ein Schrank von ihm, und die Häuser die er designte. Von ihm stammen Gebäude wie das Hill House und Glasgow School of Arts, beide gegen Ende des 19. Jahrhunderts gebaut. Auch seine Inneneinrichtungen, siehe Beispiel, sind eindrucksvoll,  Die Bilder an der Wand stammen von seiner Frau Margaret die ebenfalls Künstlerin war. Der Mackintosh-Stil wirkt modern und romantisch zugleich. Er war auch im Ausland bekannt, besonders in Österreich wo er Kontakt mit der Wiener Secession hatte, deren
Continue reading…

It's the birthday of Carlos Santana and we took a photo of his Gibson SG Junior with P-90 pickup at Hard Rock Cafe Marbella. He plays different guitars today, we saw him live with a Yamaha and a PRS. But on the one gig to rule them all, at Woodstock, he played a Gibson SG. Video clip below

Es ist der Geburtstag von Carlos Santana und wir machten im Hard Rock Cafe Marbella ein Foto von seiner Gibson SG Junior, links im Bild. Die Gitarre hat einen P-90 Pickup, sieht für uns aus wie ein Modell aus der ursprünglichen 1961-71 Serie. Obwohl er später andere Gitarren benutzte – wir sahen Santana mal im Konzert mit einer PRS und früher sogar mal mit einer Yamaha – spielte er Gibson SGs auf den ersten zwei Santana-Alben. Das erste, mit dem Löwen auf dem Cover, war stark, etablierte das Genre Latin Rock. Das zweite, Abraxas (1970) bekam ikonischen Status mit Liedern wie Oye Como Va und dem kuschelrockigen Samba Pa Ti. Ein Lied das wahrscheinlich jeder der schon mal eine Gitarre in der Hand hatte, gespielt hat. Da-da-da-da-da-da-daah. Es ist relativ einfach aber irgendwie genial und sehr melodisch. Carlos Santana bescherte der Rockmusik neue Impulse, auch philosophische Ansätze. Er kommt live auf sympathische Weise als der archetypische Love & Peace Freak rüber. Um ein konkretes Beispiel zu geben: Als wir ihn hier in den 90ern in Andalusien sahen
Continue reading…

A BBC radio dramatisation of Ray Bradbury's novel 'Something Wicked This Way Comes ' (1962) is online. Link below. It's dark fantasy story about a sinister carnival visiting a midwestern town. Stephen King rates it highly in Danse Macabre (1981)

Ray Bradburys Romanvorlage Something Wicked this Way Comes (1962) wurde 1983 verfilmt. Disney arbeitet zur Zeit an einer Neuverfilmung. Link für das Hörspiel ist am Ende des Blogposts. Im Foto, meine englische Taschenbuchausgabe vom Gollancz Verlag. Auf dem Cover ist eine einsame Straße und ein Mann mit einer Ledertasche. Am Himmel zucken Blitze. In der Geschichte geht es um zwei 13-jährige Jungs in einer kleinen amerikanischen Stadt. Ein ominöser Zirkus kommt zu Besuch und bald darauf ist das geordnete Kleinstadt-Idyll in Gefahr, durch düstere magische Kräfte zerstört zu werden. Stephen King schätzt den Roman, er schreibt in Danse Macabre, seinem Sachbuch über das Horror und Fantasy Genre mehrere Seiten darüber. Er sieht darin die Darstellung eines apollinisch-dionysischen
Continue reading…

St Cynog's church in Wales has just been proven to be the location of Europe's oldest tree, a 5000 year old yew in its churchyard. Another reason to visit beautiful Wales

Eiben sind für ihr hohes Alter bekannt. Als ältester Baum Britanniens galt bisher, mit ca. 3000 Jahren, die Fortingall Yew, eine Eibe in einem schottischen Kirchhof. Jetzt haben wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt dass eine Eibe in Wales deutlich älter ist. Der 5000 Jahre alte Baum steht ebenfalls neben einer Kirche, was kein Zufall ist. Die meisten Kirchen in Britannien wurden auf vorchristlichen Kultplätzen gebaut. Mit nachvollziehbaren Absichten. Viele frühe Christen, die oft selber einen heidnischen Hintergrund hatten, wollten nicht Zerstörer alter Traditionen sein, eher so etwas wie eine religiöse Weiterentwicklung darstellen. Auch wenn es Gegenbeispiele gibt, wie die 723 von Bonifatius gefällte Donar-Eiche im hessischen Fritzlar. In der Tat, wenn der älteste Baum Deutschlands tatsächlich die relativ junge 1250-jährige Linde in Schenklengsfeld ist, könnte das bedeuten dass die Jahrtausende alte Verehrung von Eiben in Britannien stärker verbreitet war als in Deutschland. Könnte das etwas mit der ausgeprägten keltischen Kultur Britanniens zu tun haben? Oder sogar eine noch weiter zurückliegende Verbindung mit der in Britannien stark vertretenen Megalithkultur haben? Mit der Kenntnis von 5000 Jahre alten Eiben an Kultstätten, ist dies zumindest eine Möglichkeit. Nachfolgend ein Foto
Continue reading…

Radio dramatisation of Ruiz Zafón's novel The Shadow of the Wind (2001) is online. Good production from German public broadcasters WDR. The story starts 1945 in Barcelona, with a visit to a secret library - the Cemetery of Forgotten Books

Barcelona, 1945: ‘Ich erinnere mich noch genau an den Morgen, an dem mich mein Vater zum ersten Mal zum Friedhof der vergessenen Bücher mitnahm’. So beginnt der millionenfach verkaufte Roman des spanischen Schriftstellers Carlos Ruiz Zafón. Und ebenfalls das WDR-Hörspiel von 2005 das sie nachfolgend online hören können. Der Junge namens Daniel wird von seinem Vater in eine geheime Bibliothek mitgenommen. Dort darf er sich ein Buch aussuchen und mitnehmen. Er wählt ein Buch von einem Autor namens Julian Carax. Das Buch heißt Der Schatten des Windes. Er liest es, ist von dem Buch fasziniert und will mehr über den Autor herausfinden. Aber dieser Julian Carax ist völlig in Vergessenheit geraten, in der Tat, es scheint als ob dunkle Mächte alles daransetzen, die letzten Exemplare seiner Bücher einzusammeln und zu zerstören. Das
Continue reading…

An exhibition about the poet Alexander Pope (1688-1744) is at Waddesdon Manor until 26 Oct 2014. Info below. We look at a poem of his that gave the title to the movie Eternal Sunshine of the Spotless Mind (2004). Above, Jim Carrey and Kate Winslet. Lines of the poem spoken by Kirsten Dunst. See clip

In England ist zur Zeit eine Ausstellung über den Dichter Alexander Pope (1688-1744). Der Jim Carrey Spielfilm Vergiss mein nicht! (2004) hat eine Verbindung zu einem seiner Gedichte. In der deutschen Übersetzung ist das leider verloren gegangen. Vielleicht fand man dass Ewiger Sonnenschein des makellosen Geistes, so die wörtliche Übersetzung des Originaltitels Eternal Sunshine of the Spotless Mind (2004), zu anspruchsvoll klang. Schade eigentlich. Aber für uns die Gelegenheit, eine interessante und unterhaltsame Information zu übermitteln. Der Gedichtsausschnitt wird im Film von Kirsten Dunst gesprochen, hier der Clip.

Eloisa to Abelard  in Vergiss mein nicht! (2004)

How happy is the blameless vestal’s lot!
The world forgetting, by the world forgot.
Eternal sunshine of the spotless mind!
Each pray’r accepted
Continue reading…

Prehistoric Cup & Ring marks have long fascinated us because, rather than totally abstract, they seemed to actually depict something. But what? See the pic in part 2 of the blogpost

Die Cup and Ring genannte, in Stein geritzte Felskunst, links ein Foto, gibt es tausendfach auf den Britischen Inseln und anderen Ländern. Rätselhaft wie vieles an der Megalithkultur. Die Gravuren sind im Schnitt 5000 Jahre alt, manche deutlich älter. Der Name Schale und Ringe ist eine moderne Beschreibung. Archäologen haben bisher keine Erklärung dafür, außer der Annahme dass diese oft horizontal auf Felsoberflächen geritzten Muster eine rituelle Bedeutung gehabt haben könnten. Wir sind ein Kulturmagazin, erlauben uns eine künstlerische Betrachtungsweise, wohlwissentlich dass dies nie das letzte Wort sein wird. Die eigentümliche Cup and Ring Form beschäftigt uns jedoch schon länger, in dem Sinn dass man gelegentlich, wenn zum Beispiel ein Stein ins Wasser fällt und Ringe formt, auf den Gedanken kommt  dass Menschen diese Ringe schon vor Jahrtausenden sahen und interessant fanden. Eine Verbindung mit Wasser gibt es ja auch insofern dass sich Regenwasser kanalförmig in Cup and Ring Gravuren sammelt und fließt. Aber dieses Gedankenspiel allein schien uns keinen Blogpost wert. Interessanter, die Ähnlichkeit der Cup & Ring Muster mit nachfolgendem Pilz-Foto.
Continue reading…

The BBC is adapting The Last Kingdom as a TV-Series. Eight episodes based on eight books of Bernard Cornwell's Saxon Stories. We chose a pic of Bamburgh Castle because it's in the books, as Bebbanburg. Could it be a location for The Last Kingdom? Or are you all coming to sunny Spain?

Der Erfolg von Game of Thrones scheint die BBC motiviert zu haben, etwas ähnliches zu produzieren. Bernard Cornwells Uthred-Saga ist geeignet. Die im 9. Jahrhundert spielende Romanreihe hat eine große Fan-Gemeinde, auch in Deutschland. Der Name der achtteiligen TV-Serie, The Last Kingdom, stammt vom ersten Roman, was darauf hindeutet dass die Episoden jeweils eins der acht Bücher repräsentieren, vermutlich sogar die selben Namen haben. Hier die Reihenfolge der Bücher

1. Das letzte Königreich
2. Der weiße Reiter
3. Die Herren des Nordens
4. Schwertgesang
5. Das brennende Land
6. Der sterbende König
7. Der Heidenfürst
8. Der leere Thron
.

Beim letzten Buch dessen deutscher Titel uns noch nicht bekannt ist, nahmen wir eine Übersetzung des Originaltitels The Empty Throne. Die BBC hat die Firma Carnival Films, die auch Downton Abbey macht, mit der Produktion von The Last Kingdom beauftragt. Ausstrahlung der TV-Serie
Continue reading…

Photo doesn't need much comment, because erveybody knows Humphrey Bogart and The Maltese Falcon. Classic. I used a paperback from Orion Books and a biography by Allen Eyles. There's a German radio dramatisation online. Link below

Der Krimiklassiker wurde mit Humphrey Bogart in der Rolle von Detektiv Sam Spade verfilmt. Es gibt auch ein deutsches Hörspiel vom SWR online. Link am Ende des Blogposts. Mit guten Sprechern, darunter bekannte Schauspieler wie Dieter Laser als Sam Spade. Bei ihm muss ich an den aufdringlichen Boulevardjournalisten in der Böll-Verfilmung Die verlorene Ehre der Katharina Blum (1975) denken. Sam Spade ist eine sympathischere Figur, wenn auch von einem sehr ambivalenten Charakter. Der Unterschied zwischen ihm und früheren Detektiv-Figuren wie Sherlock Holmes ist wie Tag und Nacht. Sam Spade ist kein Gentleman. Es ist ihm wichtiger, zu gewinnen, sich durchzusetzen. Er hat einen Sinn für Gerechtigkeit und ist Tätern und Widersachern gegenüber skrupellos und unsentimental. Ich habe auch das Gefühl, dass es Spade
Continue reading…

'Wait for the sun on a winter's day and a beam of light shines across the floor...'. A line from the song Newgrange by Clannad. Besides solstice related light effects, monuments like Newgrange in Ireland may also have some unusual acoustic properties. There's a BBC docu online. Link below

Es gibt ein Lied von Clannad über das 5000 Jahre alte irische Hügelgrab Newgrange in dem es heißt: ‘Warte auf die Sonne an einem Wintertag und ein Lichtstrahl erscheint am Boden...’. Diesen spektakulären Effekt gibt es tatsächlich in Newgrange, links. Einmal im Jahr zur Wintersonnenwende illuminiert das Licht der aufgehenden Sonne einen 22 Meter langen Gang im Inneren des Newgrange Monuments und führt genau zu der darin enthaltenen Grabkammer. Diese Eigenschaft von Newgrange wurde erst 1967 entdeckt. Es ist durchaus anzunehmen dass zukünftig weitere Entdeckungen gemacht werden. Ein relativ neues Forschungsgebiet hat den Namen Archaeoacoustics. Momentan ist ein Doku auf BBC-Radio dazu online. Link folgt. Wer Lust hat kann, apropos Klang, vorher das oben erwähnte Lied über das Monument auschecken. Wir wählten die Coverversion von der Gruppe namens Celtic Woman. Newgrange ist älter als Stonehenge und in seinen Steinen sind rätselhafte triskelenförmige Verzierungen, im obigen Bild zu erkennen. Solche Verzierungen sind auch im Inneren des Monuments, sie werden sichtbar wenn das Licht der Wintersonnenwende in das Monument eindringt. Der Forschungszweig Archaeoacoustics beschäftigt sich damit ob und inwiefern Monumente und auch prähistorische Kunst wie Höhlenmalereien und Gravuren eine absichtliche Verbindung mit Klangeigenschaften der Stätten haben. Für das folgende Doku über Newgrange untersuchten Aaron Watson und David Keating von Reading University das Monument von innen. Sie benutzten dazu elektronische Geräte die gleichmäßige, messbare Geräusche wie 1/f-Rauschen oder Rosa Rauschen erzeugen.

Ein Effekt der untersucht wurde, ist die sog. Helmholtz-Resonanz. Das sind Töne die beispielsweise erzeugt werden wenn
Continue reading…

Yep, I do own the cassette set. But no need to feel jealous, because the classic BBC radio series 'The Hitchhiker's Guide to the Galaxy' (1978) from Douglas Adams is online. Link below. The novel actually appeared later, in 1979. Forty years ago!

Kultig und einflussreich. Die Serie von Douglas Adams inspirierte mitunter ein Lied und einen LP-Titel von Radiohead. Der Autor gab auch einer Floyd-LP ihren Namen. Adams war mit David Gilmour befreundet und spielte sogar einmal live mit Floyd auf der Bühne. Gleich mehr dazu. Eine deutsche Hörspielfassung namens Per Anhalter ins All, eine Co-Produktion von BR/ SWF/ WDR von 1982 ist online. Gut gemacht. Link folgt am Ende des Blogposts. Ebenfalls ein Link für die Originalfassung, die BBC-Hörspielserie von 1978. Ich habe sie als Kassetten-Set, siehe Foto. Der Roman ‘The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy’ (1979) erschien vor 40 Jahren. Ich habe eine neuere Taschenbuchausgabe die zusammen mit dem Spielfilm Per Anhalter durch die Galaxis (2005) herauskam, mit Martin Freeman als Arthur Dent. Wobei ich sagen muss dass ich die
Continue reading…

It's the birthday of Arlo Guthrie, writer of beautiful folk and country songs like Darkest Hour, Massachusetts, Gabriel's Mother's Highway Ballad...and of course that 18 min. song from Alice's Restaurant (1967). The song also inspired the 1969 hippie film in which Arlo, son of Woody Guthrie starred

Es ist der Geburtstag von Arlo Guthrie, der in Woodstock auftrat und schöne Folk und Country Lieder wie Darkest Hour, Massachusetts und Gabriel’s Mother’s Highway Ballad geschrieben hat. Auch seine Coverversionen von Liedern wie City of New Orleans sind gut. Unsere Eltern hatten das Album Washington County (1970) auf dessen Cover der junge Guthrie mit einem Schleifstein eine Axt schärft. Solche Sachen findet man als Kind interessant. Irgendwann sahen wir dann auch mal den kultigen Hippy-Film Alice’s Restaurant (1969), Trailer am Ende des Blogposts, in dem Arlo Guthrie einer der Hauptschauspieler ist. Der Film beruht in der Tat auf einem 18 min. langen Lied von Arlo Guthries Debütalbum. Links im Bild eine Original-LP die wir vor Kurzem aufgegabelt haben. Schönes Foto, gutes Coverdesign von Artdirector Ed Thrasher (1932-2006) der auch LPs für Leute wie Neil Young, Van Morrison und Frank Sinatra gestaltete. Interessanterweise basiert die  Story, die erst in dem Lied, dann im Film Alice’s Restaurant (1969) erzählt wurde, weitgehend auf Sachen die Arlo Guthrie wirklich passierten. Er ging in Massachusetts, in dem ländlichen Städtchen Stockbridge zur Schule und traf dort spater auch
Continue reading…

Nice photo of Andrés Segovia & Manuel de Falla, ca. 1940s. There's a series of 8 concerts of Spanish guitar music in Granada this summer. If you can't make it, check clips of the 8 players. In part two of the blogpost, examples of how Spanish classical music inspired Trance, Rock & Heavy Metal

Die acht Konzerte mit Musik von Komponisten wie Isaac Albéniz und Manuel de Falla (links im Bild mit Gitarrist Andrés Segovia) sind vom 17. Juli bis 4. September. Spanische Klassik, die Elemente folkloristischer Musik wie Flamenco enthält, eignet sich gut für Gitarre. Wer keine Chance hat, Granada zu besuchen, kann die Gitarristen auf YouTube sehen. In Teil 2 des Artikels zeigen wir wie moderne Trance- und Rockmusik von spanischer Klassik inspiriert wurde. Get clicking, start the fingerpicking.

Gitarrist Rafael Aguirre – Konzert 17. Juli 
Musik u. a. von Manuel de Falla (1876-1946)
Andalusischer Komponist aus Cádiz.
Hier ein Clip von de Fallas La vida breve
.
Gitarrist Joaquín Clerch – Konzert 24. Juli
Musik u. a. von Leo Brouwer. Kubanischer
Komponist geb. 1939. Hier ein Clip von
La Espiral Eterna 
Continue reading…

A 2002 BBC radio dramatisation of the novel 'Neuromancer' (1984) by William Gibson is online. Link below. Photo: My HarperCollins paperback edition: 'The sky above the port was the color of television, tuned to a dead channel'

‘Der Himmel über dem Hafen hatte die Farbe eines Fernsehers, der auf einen toten Kanal geschaltet war…’. Der Roman den der damals 35-jährige Autor im Jahr 1984 veröffentlichte ist ein SciFi-Meilenstein. Vom Kultroman entwickelte sich Neuromancer im Laufe der Jahre zum millionenfach verkauften Bestseller. Seit 2017 ist eine Verfilmung von Tim Miller, Regisseur von Deadpool, im Gespräch. Aber solche Projekte können sich hinziehen. Bis dahin setzt das aufwendige BBC-Hörspiel den Standard für Adaptionen. Hörspiel-Fans wissen, dass solche Produktionen nicht so leicht zu überbieten sind. Link folgt am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine englische Romanausgabe. Die Story wirkt wie eine Mischung aus Raymond Chandler und George Orwell. Im Mittelpunkt ist ein Hacker namens Henry Case. Er hat seine
Continue reading…

It's the birthday of Shirley Collins. She's 79 today and a key figure in folk music. She made research trips with Alan Lomax and recorded with people like Davy Graham and the Albion Band. Today we choose one of her solo recordings, just a five-string banjo and her beautiful voice. Check the clip

Es ist der Geburtstag der Musikerin Shirley Collins die heute 79 wird. Sie ist eine der Schlüsselfiguren der englischen Folk Musik, arbeitete mit Leuten wie Alan Lomax, Davy Graham, Albion Band. Das Bild links beruht auf einem Foto auf dem sie mit ihrem fünfsaitigen Banjo zu sehen ist. Dieses Instrument ist auch ihre einzige Begleitung bei folgendem alten Folk Song über einen Schmied.

A Blacksmith Courted Me

A blacksmith courted me, nine months or better.
And he who gained my heart wrote me a letter.
A Hammer in his hand strikes blows so clever
And if I was with my love, I’d live forever.
.
He talks of going abroad, fighting for strangers,
But he’ll stay at home with me free from dangers
I’m afraid the broiling sun might spoil his beauty,
And if I was with my love, I’d do love’s duty.
.
For when I had gold in store, you did invite me;
But now I’m low and poor, you mean to slight me.
For there is no trusting men, not my own brother,
And it’s girls, if you would love, love one each other.
.
But dry off your brandy tears, and leave off weeping,
For it’s happy we shall be at our next meeting.
.

Der Titel bedeutet Ein Schmied warb um mich. Das Wort blacksmith stammt daher dass Eisen früher blackmetal genannt wurde. Das Lied ist von der Melodie und vom Gesang her sehr schön. Auch wenn das Fazit ist dass Frauen besser mit der Freundschaft von Frauen bedient sind – weil man Männern nicht trauen kann. Nun ja, nach unserem Dafürhalten gibt es Ausnahmen die die Regel bestätigen. Aber dass sich um die Figur des Schmieds Lieder und Legenden ranken, ist nachvollziehbar wenn man bedenkt dass dieser Beruf vor der industriellen Revolution der Mittelpunkt von jedem
Continue reading…

German radio dramatisation of Michael Ende's novel 'Momo' (1973) is online. Also made into a movie - featuring legendary director John Houston in his last role, in 1986. The story looks at the dark side of the rule of economy and consumerism

‘Hör mal zu, meine Kleine. Das einzige worauf es im Leben ankommt, ist dass man es zu etwas bringt, dass man was wird, dass man etwas hat.’ Tja, da könnte was dran sein – zumindest wenn man dem Mann von der Zeitsparkasse glaubt. Momo (1973) ist im Vergleich zu seinem Epos Die unendliche Geschichte (1979) ausgesprochen gesellschaftskritisch. Auch der Film Momo (1986) mit Radost Bokel in der Titelrolle gefiel mir gut. Ich nahm die DVD fürs Foto. Das Hörspiel gefällt mir sogar noch besser. Mit der unaufdringlichen Stimme von Harald Leipnitz (1926-2000) als Erzähler, und vielen anderen guten Sprechern. Link für das Hörspiel, das mit der geheimnisvoll-melancholischen Musik von Frank Duval schöne Erinnerungen weckt, folgt am Ende des Posts. Michael Ende (1929-1995) griff mit dem Roman Themen auf die immer noch aktuell sind, im
Continue reading…

A 2015 German WDR radio dramatisation of 'The Serpent and the Rainbow' online. Link below. Wes Craven's horror movie about voodoo, see film poster above, was based on an investigative book by the anthropologist Wade Davis

Ich weiß noch, als ich vor Jahren in einem Videoladen – so etwas gab’s mal – dieses Cover sah. Aufgrund des Spruchs ‘Begrabt mich nicht, ich bin noch nicht tot!‘ klingelten bei mir die Trash-Alarmglocken und ich ging weiter. Vielleicht war es auch das Gesicht von dem Mann der unter dem Sargdeckel hervorschaut. Ich hätte nie erraten, dass es der Schauspieler Bill Pullman ist. Zu dieser Zeit wusste ich auch nicht dass der Spielfilm von Wes Craven mit Originaltitel The Serpent and the Rainbow (1988) auf einem kontroversen Sachbuch über Voodoo von dem Anthropologen Prof. Wade Davis beruht. Dessen These, die er auf Forschungsreisen in Haiti formte, ist dass Voodoopriester mittels Giften von Tieren (Tetrodotoxinen), die Fähigkeit haben, Menschen als ‘Zombies’ über Jahre in einen Trancezustand zu versetzen und zu versklaven.
Continue reading…

It's the birthday of Hermann Hesse (1877-1962) author of novels like Steppenwolf and The Glass Bead Game. There's a movie adaption of Narcissus and Goldmund in the works. This book also inspired a song by the US rock band Kansas. Mariabronn being the abbey in the novel. Check the clip

Es ist der Geburtstag von Hermann Hesse (1877-1962). Eine Produktionsfirma hat die Rechte für den Roman Narziß und Goldmund (1930) erworben. Ein Film mit internationaler Besetzung ist geplant. Der Roman wurde in 40 Sprachen übersetzt und inspirierte ein Lied der US-Rockband Kansas, die mit Hits wie Dust in the Wind berühmt wurden. Es ist Progrock à la Yes und Genesis, hier ein Clip

Journey from Mariabronn

Two began together, lived as one
Each one to the other had become
More than a friend, living to meet a common end
They were true, each one knew all is well
Still the elder knew it could not last
Hidden memories from the young one’s past
Drew them apart
Both knew deep within their heart they must part
Each their own separate way
Continue reading…

People asked us about the pic in the top corner of the website. It's a Roman theatre we visited in Mallorca a while back. Carved into rock, which is rare. We liked the sunlight playing on it. 'All the world's a stage...'. The Roman city of Pollentia is on the outskirts of Alcúdia in the north of the island

Jemand fragte uns nach dem Foto oben rechts auf der Website. Es ist von Pollentia, einer über 2000 Jahre alten römischen Stadt am Rand von Alcúdia im Norden von Mallorca. Wir waren vor ein paar Jahren dort, es it eine schöne Gegend. Uns gefiel die Art wie die Sonnenstrahlen auf den Ruinen zu spielen schienen. Das Theater aus dem 1. Jhr. ist ungewöhnlicherweise aus dem Fels gemeißelt und bot einst Platz für für zweitausend Zuschauer. Dabei dachten wir an die Shakespeare-Zeile ‘Alle Welt ist eine Bühne…’. In anderen Worten: Menschen kommen und gehen. Man könnte hinzufügen: Kulturen kommen und gehen. Die Römer waren immerhin 600 Jahre in Spanien, von 218 v. Chr. bis ins frühe 5. Jahrhundert, als die sog. Vandalen kamen. Die Westgoten hielten sich 300 Jahre lang. Bis sie Anfang des 8. Jhr. von den Mauren abgelöst wurden. Der Stadtname Alcúdia, wo die Ruinen von Pollentia sind, stammt von Al-Qudya, arabisch für Auf dem Hügel. Auf dem spanischen Festland blieben die Mauren bis zu den Zeiten von Kolumbus, als im Jahr 1492 die Katholischen Könige die Macht übernahmen. Vor kaum mehr als fünfhundert Jahren. Das ist Spanien. Mehr als in manchen anderen Ländern wird man hier, aufgrund der fast allgegenwärtigen Präsenz von Errungenschaften und Ruinen verschiedener Kulturen, daran erinnert dass man immer nur einen Augenblick in einer langen Geschichte miterlebt.

Weitere Infos  Ein umfassender Wiki-Artikel über die römische Stadt Pollentia auf Mallorca