Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Archive for 'Blog'

Scream: The BBC radio play about the baffling 2004 theft of the Edvard Munch painting is online. Starring Norwegian actors like Aksel Hennie, Stig-Henrik Hoff and Ingrid Bolsø Berdal. Background music sounds like Radiohead. Link below

Edvard Munchs weltberühmtes Gemälde Der Schrei (1910) wurde 2004 aus Oslos Munch Museum gestohlen. Unter bizarr wirkenden Umständen: Die maskierten und bewaffneten Diebe wirkten unprofessionell aber entkamen, anscheinend mehr durch Glück als Verstand, bei hellichtem Tage. Mangels Fahndungserfolg wähnten viele das Gemälde für verloren, vielleicht in Panik zerstört. Und selbst als die norwegische Polizei das Bild zwei Jahre später barg, wurden die genauen Hintergründe des Verbrechens nicht von den Behörden bekannt gegeben. Darauf kann sich jeder seinen eigenen Reim machen. Ich vermute dass ein hohes Lösegeld bezahlt wurde, und es wäre nachvollziehbar dass man das nicht herumposaunen möchte, weil dadurch zukünftige Kunstraube als lohnend dargestellt werden. Man bedenke dass eine der beiden Versionen
Continue reading…

Pan edition from the 1960s. I collect these things and a nice catch would be the glorious 1955 Perma Books edition, see link in the blogpost. Actress Jane Seymour as Solitaire, above, made the movie Live and Let Die (1973) something special

Das Buch erschien 1954 und war der zweite Bond-Roman von Ian Fleming. Die Verfilmung vom Jahr 1973 der erste Film mit Roger Moore als James Bond. Das BBC-Hörspiel Live and Let Die (2019) mit Toby Jones ist brandneu und gut gemacht. Link am Ende des Blogposts. Im Foto ist die Schauspielerin Jane Seymour in der Rolle der Wahrsagerin Solitaire, die mit Tarotkarten die Zukunft voraussagt. Das Pan-Taschenbuch ist eine Ausgabe aus den 60er Jahren. Auf dem Cover greift die Hand eines Skeletts nach alten Goldmünzen, die im Roman eine Rolle spielen. Ich sammle solchen alten Ausgaben und hoffe, eines Tages die 1955 Perma Books Ausgabe im glorreichen Schundroman-Stil aufzugabeln. Oh Mann, darüber könnte man ein paar böse Witze reißen. Die Verfilmung war  erfolgreich. Roger Moore sagt in der Autobiografie
Continue reading…

The 90th birthday of Sarah Vaughan (1924-1990), one of the most beautiful voices in Jazz. Listen to her singing Tenderly

Es ist der 90. Geburtstag von Sarah Vaughan (1924-1990), eine der schönsten Stimmen in Jazz. Sie wollte sich nicht auf den Begriff Jazz festlegen, sang auch Lieder die damals eher Popmusik waren, wie vielleicht folgendes Lied

Tenderly

The evening breeze
Caressed the trees, tenderly
The trembling trees
Embraced the breeze, tenderly
.
Then you and I
Came wandering by
And lost in a sigh
Were we
.
The shore was kissed
By sea and mist, tenderly
I can’t forget
How two hearts met
Breathlessly
.
Your arms opened wide
And closed me inside
You took my lips
You took my love
So tenderly
.
Wundervoll. Bei dieser Live-Darbietung 1958 in Schweden wird Sarah Vaughan von Art Morgan am Schlagzeug und Ronnell Bright am Piano begleitet. Am Bass jemand der 10 Jahre später auf dem Megaklassiker Astral Weeks (1968) von Van Morrison spielen sollte, nämlich Richard Davis. Für uns klingt Sarah Vaughan mit der relativ spärlichen Begleitung eines Trios fast noc
Continue reading…

As far as innovative pop art design goes, the cover of Led Zeppelin III (1970) is en par with Sgt Pepper. It has a wheel that shows different images. Click to enlarge. We put John Bonham in the biggest of the eleven circles

Am 3. Juni werden die ersten drei Zeppelin-LPs neu veröffentlicht, mit Bonus Material. Pro Album jeweils eine CD mit bisher unveröffentlichen Tracks. Es gibt auch Vinyl-LPs im Originaldesign. Eine LP die wir vom Cover-Design her besonders mögen ist Led Zeppelin III (1970), links im Bild. Was Pop Art-Originalität und schieren Aufwand anbelangt, ist das Cover in der Liga von Beatles’ Sgt. Pepper. Der vordere Teil der Gatefold-LP hat eine Drehscheibe im Inneren. Man kann damit nach Belieben verschiedene Bilder in den elf Löchern auf dem Cover erscheinen lassen. Wir haben die Scheibe so gedreht dass, etwas rechts von der Mitte, Schlagzeuger John Bonham (1948-1980) zu sehen ist. Das Design ist clever ausgearbeitet: In dieser Position der Drehscheibe sind noch zwei andere Blider von Bonham zu sehen, eins davon ist das Negativ eines Fotos. Von den anderen Bandmitgliedern, Jimmy Page, Robert Plant und John Paul Jones (hier mit einem Violin-Bass) sind jeweils zwei Bilder beim Herumdrehen zu entdecken. Darüber hinaus eine Vielzahl von psychedelisch wirkenden Bildern von Schmetterlingen, Flugzeugen, Luftschiffen etc. Im aufklappbaren Innencover geht es weiter mit einer römischen Statue, einer Burg, Oldtimer Autos, einer viktorianischen Zahnradmaschine, Ufos die einen Zeppelin abschießen etc. Das Cover wurde von Richard Drew, mit Künstlernamen Zacron, gestaltet. Er und Jimmy Page kannten sich von ihrer Zeit im Kingston College of Art. Led Zeppelin hatten die Regel dass jedes LP-Cover von einem anderen Designer gemacht werden sollte, so bekam Zacron eine Chance. Nachfolgend ein Blick ins Innencover.


Continue reading…

The Kristen Stewart cover got us into checking out Marie Claire (Spanish April edition). Liked it. 244 pages with, besides plenty of fashion, some film, music and arts, also some fashion for kids. Why Marie Claire and also Vanity Fair aren't published in Germany anymore, is a bit of a mystery to us

Wir schauten heute Morgen im Zeitungsladen vorbei. Kristen Stewart war auf dem Cover von Marie Claire. Da konnten nicht widerstehen, zumal 3,50 Euro für 244 schön designte Seiten ein ganz guter Preis ist. Es ist tatsächlich auch ein längerer Artikel über die Schauspielerin drin, basierend auf einem Artikel aus der amerikanischen März-Ausgabe, ins Spanische übersetzt. Ein Vorteil den Magazine haben die in mehreren Ländern erscheinen: Material kann mehrfach verwendet werden. Was kein Problem ist solange das Material gut ist, das macht ja auch National Geographic. Für den Kristen Stewart Artikel hat der Marie Claire Autor die Schauspielerin in ihrem Haus in LA besucht und mit ihr gesprochen. Unterhaltsamer Artikel. In Deutschland erschien Marie Claire von 1990 bis 2003 bei Gruner + Jahr, hat sich aber, ähnlich wie das Vanity Fair Magazin, das beim
Continue reading…

A German radio dramatisation of 'The Spiral Staircase' (1933) is online. Link below. The novel by Ethel Lina White is pretty good, The 1946 movie adaptation by Robert Siodmak is better known - and a bit of a noir classic, in the style of Hitchcock

Guter englischer Thriller, der besonders durch die Hollywood-Verfilmung The Spiral Staircase (1946) von Robert Siodmak bekannt wurde. Auch mit dem folgenden Hörspiel bekommt die Story eine neue Dimension, nämlich Kunstkopfstereofonie, was besonders mit Kopfhörern zur Geltung kommt. Link für die deutsche Produktion vom RBB, mit Stars wie Michael Mendl, folgt am Ende des Blogposts. Mittelpunkt der Geschichte ist eine 19-jährige Frau namens Helen Capel, Daher auch der Titel ‘Helen oder Die Wendeltreppe’ auf meiner Taschenbuchausgabe vom guten alten Diogenes Verlag. Wie immer, mit dem markanten gelben Cover-Design. Die junge Helen sucht einen Job und findet eine Anstellung in einem abgelegenen Landhaus. Bald findet sie heraus, dass in der Umgebung mehrere junge Frauen umgebracht wurden. Der Mörder lauert
Continue reading…

Journée internationale de la francophonie: 200 million people all over the world speak French, and every March 20 the language and the culture is celebrated. We chose a track from singer and songwriter Françoise Hardy for the occasion

Journée internationale de la francophonie: Der 20. März ist zur Feier der französischen Sprache und Kultur. Zu diesem Anlass ein Lied der Sängerin & Komponistin Françoise Hardy

Tous les garçons et les filles

‘Tous les garçons et les filles de mon âge
Se promènent dans la rue deux par deux
Tous les garçons et les filles de mon âge
Savent bien ce que c’est d’être heureux
Et les yeux dans les yeux
Et la main dans la main
Ils s’en vont amoureux
Sans peur du lendemain
Oui mais moi, je vais seule
Par les rues, l’âme en peine
Oui mais moi, je vais seule,
Car personne ne m’aime
.
Mes jours comme mes nuits
Sont en tous points pareils
Sans joies et pleins d’ennuis
Personne ne murmure “je t’aime” à mon oreille …’


Soweit die erste Strophe und der Refrain von einem Lied das 1963 veröffentlicht wurde und ein großer Hit war. Es gibt zahlreiche Coverversionen und das Lied erschien auch auf  Soundtracks von mehreren Filmen wie zum Beispiel Bernardo Bertoluccis Die Träumer (2003), der von den Studentenprotesten in 1968 handelt. Das Lied handelt von dem Gefühl, allein zu sein wenn alle um einen herum in wundervollen Beziehungen zu sein scheinen. Ein Gefühl das fast jeder kennt und das Françoise
Continue reading…

A new radio dramatisation of Ordeal by Innocence (1958) is online. Link below. We got two Fontana editions, left, one from 1963 and, right, from 1975, alluding to the novel's King Lear quote: 'How sharper than a serpent's tooth...'. Always some little gems to be found in Agatha Christie novels

Der Originaltitel Ordeal by Innocence (1958), ist auf Deutsch auch als Feuerprobe der Unschuld bekannt. Die Verfilmung von 1985 mit Donald Sutherland und Faye Dunaway wird oft als mittelprächtig eingestuft. Mir gefallen ohnehin meist die Hörspiele besser als die Filme. Die neue BBC-Produktion klingt gut. Link am Ende des Blogposts. Es beginnt mit atmosphärischer Pianomusik und dem 37-jährigen Geophysiker Dr. Calgary der in seinem Auto einen jungen Hitchhiker mitnimmt der im strömenden Regen steht. Die Szene wechselt zu einem Krankenhaus wo Calgary aufwacht und mitgeteilt bekommt dass er ein Jahr im Koma war, aufgrund eines Unfalls der nach seinem Treffen mit dem Tramper passierte. Calgary erfährt dass dies Jacko Argyle war, der für einen Mord zum Tode verurteilt wurde aber noch vor seiner Hinrichtung im Gefängnis starb. Calgary ist schockiert denn die Tatsache
Continue reading…

An impressive BBC radio dramatisation based on Wolfram von Eschenbachs medieval epic 'Parsifal' is online. Link below. The radio adaptation was written by Lindsay Clarke. The music is from former Fairport Convention member Martin Allcock

Dort zu Spanien in dem Land, war ihm der König wohlbekannt...’. Eine Zeile aus Parzival. Dichter Wolfram von Eschenbach schrieb das mysteriöse Epos vor etwa 800 Jahren. Da ich in Spanien lebe, finde ich Parzivals Verbindungen zu diesem Land besonders faszinierend. Links im Bild, ein abgelegenes spanisches Burgkloster zu dem viele Spuren der Parzival-Geschichte führen. Gleich mehr dazu. Es folgt auch ein Link für das Hörspiel, eine anspruchsvolle Produktion von 1995 mit vielen Sprechern. Übrigens mit Musik von Martin Allcock (1957-2018), ehemaliges Mitglied der Folkrock-Band Fairport Convention. Vor dem Anhören des Hörspiel empfehle ich jedoch, den ZDF-Dokumentarfilm über Parzival anzusehen. Link dazu folgt ebenfalls. Eine gute Produktion mit speziell gedrehten mittelalterlichen Filmszenen, und Interviews mit verschiedenen Literaturprofessoren, die fundierte Informationen
Continue reading…

Beautiful, classic novel 'Jane Eyre' (1847) from Charlotte Brontë. Got a nice Penguin edition from 1962. Also, the DVD edition of my favourite film adaptation, with Michael Fassbender (as Mr Rochester) and Mia Wasikowska in the title role .

Der Romanklassiker Jane Eyre (1847) diente als Vorlage für viele Kino- und TV-Verfilmungen, und ist jetzt auch als Hörspiel online. Produktion mit Sprechern wie Christian Redl als Mr Rochester, und Sascha Icks in der Titelrolle als Jane Eyre. Link folgt am Ende des Blogposts. Im Foto, die DVD-Ausgabe von meiner Lieblingsverfilmung ‘Jane Eyre’ (2011) mit Mia Wasikowska und Michael Fassbender in den Hauptrollen. Sehr sehenswert. Daneben, eine Romanausgabe die ich als Sammlerstück bezeichenen würde, eine Ausgabe vo Jahr 1962 von Penguin Books, im klassischen Orange. Die Bücher sind so kultig, es gibt sogar Kaffeetassen mit diesem Look. ‘Jane Eyre’ ist ein archetypischer Bildungsroman, und eine der schönsten, wenn auch komplexesten Liebesgeschichten der englischen Literatur. Die Geschichte beginnt mit Jane Eyres Kindheit, erst
Continue reading…

We found a couple of nice old editions of Puffin books, which we collect. Above a 1960 and a 1980's edition of German author Erich Kästner, whose Emil and the Detectives (1929) is well known. While Lottie and Lisa (1949) may be better known as the Disney movie adaption The Parent Trap (1961)

Ich sammle Kinderbücher von bestimmten Verlagen und habe zwei Bände von Puffin Books gefunden. Beides englische Ausgaben von Kästner. Das Buch links kennt so ziemlich jeder in Deutschland. Emil und die Detektive (1929) ist auch in England gut bekannt. Für diese Ausgabe von 1960 hat Puffin eine der Originalzeichnungen von Walter Trier als Cover genommen und auch im Buch die Illustrationen beibehalten. Der Preis ist aufs Cover gedruckt, neben dem Emblem eines Alkenvogels. Die Ziffern 2/6 bedeuten 2 Shilling und sechs Pence, was nach heutiger Kaufkraft etwa 2 Euro wären. Erschwinglicher Preis. Man wollte gezielt Kinder zum Lesen bringen und das war ein Teil des Erfolgsrezepts dieses Verlags der 1940 gegründet wurde. Wobei Puffin die Kinderbuch-Marke vom Penguin Verlag ist der schon seit 1935 existiert. Eine weitere Stärke von Puffin war und ist bis heute ein
Continue reading…

It's the birthday of singer and songwriter James Taylor. He's playing Europe in 2014, dates below. Sweet Baby James (1970) was his breakthrough album. The song Fire and Rain was a hit and is beautiful. Taylor Swift is a fan too and even sang it live, together with James Taylor. Check YouTube clips

Es ist der Geburtstag des Sängers und Liederschreibers James Taylor. Sein Album Sweet Baby James (1970), links, brachte ihm den Durchbruch. Das Lied Fire and Rain war ein Hit und wurde zum Klassiker. Country Superstar Taylor Swift ist ebenfalls ein Fan und spielte Fire and Rain sogar live. Zusammen mit James Taylor. Link folgt. Soweit wir wissen, begann James Taylor das Lied im Jahr 1968 auf der spanischen Insel Formentera zu schreiben. Das war damals, zusammen mit der Nachbarinsel Ibiza, ein Geheimtipp für Hippies. Und der damals zwanzigjährige James Taylor hatte auch einige hippietypische Probleme, zum Beispiel mit Drogen. Er hatte zudem mit Depressionen zu kämpfen und alle möglichen Therapien durchgemacht. Damals gab es Behandlungen die für Laien beim Thema Psychiatrie erschütternd klingen. Das Wort fire im Liedtitel und Refrain bezieht sich auf Elektroschockbehandlung und das Wort rain auf kalte Duschen.

I’ve seen fire and I’ve seen rain
I’ve seen sunny days that I thought would never end
I’ve seen lonely times when I could not find a friend
But I always thought that I’d see you again

Delighted to see James Taylor's acoustic guitar, a Takamine, in the Hard Rock Cafe of Málaga harbour, here on the Costa del Sol, Spain. Next to a fringed jacket of Jimi Hendrix

Andere Textstellen beziehen sich auf den Tod von Taylors Freundin Susan, die Selbstmord begangen hatte. Die Nachricht davon hatte man James Taylor vorenthalten um ihn nicht noch tiefer in Depressionen zu stürzen. Daher die Anfangszeile ‘Just yesterday morning the let me know you were gone…‘. Erst gestern morgen sagte man mir was mit dir passiert war. Wie tragische Ereignisse in so schöne, bittersüße Lieder umgewandelt werden, das ist wohl das große Geheimnis vom künstlerischen Entstehungsprozess. Hier ist die Originalversion von James Taylor und hier die Liveversion von Taylor Swift. Sie erzählt eingangs dem Publikum dass ihre Eltern ihr den Vornamen Taylor als Hommage and den Sänger gaben und das Fire and Rain eins ihrer Lieblingslieder ist. Auf ihrem Album Red (2012) wird der Sänger ebenfalls erwähnt, im Lied Begin Again singt sie: ‘You said you never met one girl who had as many James Taylor records as you, but I do‘. Mit Taylor Swifts Albumsammlung können wir wahrscheinlich nicht mithalten, aber wir haben zumindest ein James Taylor Album auf CD. Und das hat sich über die Jahre als treuer Begleiter erwiesen.

 

Ads by Google

 

Foto-Info Links oben, das CD-Cover vom Album Sweet Baby James (1970), rechts ein Foto von James Taylor 1969 in einer Hippie-Kommune in den Hollywood Hills, LA. Ein weiteres Foto von dieser Session wurde für das LP-Cover verwendet und offenbar koloriert

Gitarren-Info Oben im Bild, eine von James Taylors Gitarren, eine Takamine Akustikgitarre die ich im Hard Rock Cafe von Málaga an der Costa del Sol von Spanien sah. Daneben übrigens, eine Jacke von Jimi Hendrix

Könnte Sie auch interessieren Unser Blogpost Taylor Swift wird 30: Coverstory Elle Magazin 2019

Avenita Kulturmagazin

BBC radio dramatisation of Alice in Wonderland is online. Also, the sequel Alice Through the Looking Glass. Link below. As for movies, here's my DVD of Tim Burton's adaptation with Johnny Depp and Mia Wasikowska, which I found impressive

‘An jenem goldenen Nachmittag glitt unser Boot auf träumerischen Wellen. Doch ach! Die drei Mädchen drängten ihn, ein Märchen zu erzählen’. Eins der berühmtesten Kinderbücher aller Zeiten beginnt mit einem Gedicht das die Entstehung der Geschichte beschreibt, als Autor Lewis Carroll am 4. Juli in 1862 mit den drei Mädchen Alice, Lorina und Edith eine Bootsfahrt auf dem Fluss Isis machte, in der Nähe von Oxford, an dessen Universität er Mathematik lehrte. Das Buch Alice im Wunderland (1865) veröffentlichte er erst später, als ihm befreundete Schriftsteller dazu geraten hatten. Alice wurde schon damals ein großer Erfolg, und im Laufe der Zeit ein Teil der modernen Popkultur. Speziell durch die Hippie-Generation der 1960er, die mitunter von den psychedelisch anmutenden Elementen der Story angetan war: Jefferson Airplane, Pink
Continue reading…

Shirley (1849) is less known than her novel Jane Eyre, so it's good to have a new BBC Radio dramatisation of this story set in times of industrial unrest. Above, our Wordsworth Classics edition. Spot the Brontë Parsonage sticker. Radio link below

Das neue Hörspiel kann online gehört werden. Link am Ende des Blogposts. Romanvorlage Shirley erschien zwei Jahre nach Jane Eyre (1847), ist jedoch thematisch und stilistisch völlig anders. Es ist ein Industrieroman der Ähnlichkeit mit Elizabeth Gaskells North & South (1855) hat, in der Tat, wir vermuten dass Brontës Freundin Gaskell von Shirley (1849) inspiriert wurde. Charlotte schrieb den Roman zu einer Zeit als eine Wirtschaftsflaute und der Wechsel von einer landwirtschaftlichen zu einer industriellen Gesellschaft zu sozialen Unruhen geführt hatten. Die Romanhandlung spielt allerdings ca. 35 Jahre früher, in 1811 und handelt mitunter von dem Maschinensturm den Textilarbeiter die sog. Luddites, als Protest gegen Fabrikbesitzer unternahmen. Die zunehmende Maschinisierung schaffte Arbeitslosigkeit und gab
Continue reading…

1978 radio dramatisation of Wagners opera Tristan and Isolde (1865) is online. Production from German public broadcasters Saarländischer Rundfunk (SR). I used film DVD to make clear this is not an opera performance - but Wagner without music

OMFG! Ich habe es gefunden: ‘Isolde: Brangäne, du? Sag’, – wo sind wir? Brangäne: Auf ruhiger See, vor Abend erreichen wir sicher das Land. Isolde: Welches Land? Brangäne: Kornwalls grünen Strand’. Anfangszeilen des Hörspiels das nach der Devise ‘Wagner ohne Musik’ auf dem Libretto von der Oper Tristan und Isolde (1865) beruht. Link für das anspruchsvolle Hörspiel mit renommierten Sprechern wie Christian Brückner und Rosel Zech (1940-2011) folgt am Ende des Posts. Obige Zeilen zeigen dass das Hörspiel den Text von Richard Wagner zwar etwas kürzt, aber ansonsten wortwörtlich zitiert. Funktioniert Oper als Hörspiel? Interessanterweise sagte Regisseur Patrice Chéreau – als Wolfgang Wagner ihm 1966 die Inszenierung anbot: ‘Tristan kann man nicht inszenieren, das ist ein Hörspiel’. Ja, aber es hilft, die Grundzüge der Story zu kennen denn
Continue reading…

'Plowmen dig my earth... ': Robert Ransome's discovery of chilled cast iron changed agriculture. These ploughs were extremely hard, could be mass-produced from a mould. There's a nice old saying from Wales: 'The best crooked thing in the world is the crooked handle of a plough'.

Werbung von 1889. Die Firma Ransomes baute 200 Jahre lang, ab 1789, landwirtschaftliche Geräte, vor allem Pflüge. In England sehr bekannt unter Leuten die auf dem Land gelebt haben. Pflüge sind faszinierende Werkzeuge, vor allem wenn man sie mal in Aktion gesehen hat. Wir haben ein modernes Bild hinzugefügt das zeigt wie ein Pflug die Erde umwendet. Man muss vielleicht einmal ein Stück Erde mit dem Spaten umgegraben haben um schätzen zu wissen was für eine Arbeitserleichterung ein Pflug ist. Nicht nötig für kleine Gärten, aber für Felder. Wobei man dazu noch einen Traktor oder, wie bis etwa 1920 üblich, Pferde brauchte um den Pflug zu ziehen. In verschiedenen Formen gibt es Pflüge in Europa schon seit über 6000 Jahren, der älteste Fund bisher stammt aus Luzern in der Schweiz. Das Wort Pflug hat Verbindungen zu uralten indoeuropäischen Worten wie pelem, was graben bedeutet. Der Pflug hatte einen enormen Einfluss auf die menschliche Kultur, den Wechsel von der Hand in den Mund Existenz der Jäger und Sammler. Größere, stabile Gemeinschaften konnten nur durch regelmäßigen Nahrungsmittelanbau entstehen. Auf harter Erdoberfläche können Pflanzen, wie z. B. Getreide weder gesät werden, noch gedeihen. Sie müssen in den Erdboden hinein und die Erde muss aufgelockert werde. Zudem beseitigt der Pflug Unkraut das mit der Nutzpflanze konkurriert und beim Pflügen sprichwörtlich unter die Erde gebracht wird. Selbst noch im 19. Jahrhundert hatten technische Weiterentwicklungen von Pflügen große gesellschaftliche Veränderungen zur Folge. So konnten zum Beispiel riesige Präriegebiete in Amerika erst richtig besiedelt werden als es neue Arten von Pflügen gab die den harten Prärieboden bewirtbar machen konnten. Ein Schmied namens John Deere erfand
Continue reading…

2001 German radio dramatisation online of Henning Mankell's Swedish thriller 'Firewall' (1998). Classy production from public broadcasters NDR (Norddeutscher Rundfunk). Above, my paperback edition and DVD set with Kenneth Brannagh

Hörspiel online mit renommierten Sprechern wie Christoph Schobesberger und Heinz Kloss. Letzgenannter in der Rolle des schwedischen Kriminalkommissars Kurt Wallander. Link fürs Hörspiel folgt am Ende des Posts. Im Foto, meine englische Romanausgabe Firewall (1998) und mein DVD-Set von der BBC-Verfilmung, mit Kenneth Brannagh als Wallander. Mankells achter Roman dieser Reihe ist eine komplexe Story in der es um Cyberterrorismus geht. Was allerdings erst im Laufe der Geschichte klar wird, und was Wallander vor das Problem stellt, dass er mit Leuten arbeiten muss die ihm auf technischer Ebene weit überlegen sind. Aber das Gefühl, dass die moderne Welt ihn überholt hat, ist quasi Wallanders Markenzeichen. Er ist über fünfzig, geschieden, nicht in bester Gesundheit und sehr einsam: Für einen skandinavischen Krimi perfekt!
Continue reading…

There's a 1998 BBC radio dramatisation of 'The Hound of the Baskervilles' online. (Also a 2014 German version from public broadcasters WDR, by the way). Still one of the best Sherlock Holmes stories ever. Above, my edition from Puffin Books

‘In der fernen Ebene des Moors, halb vom Nebel verhüllt, sah ich die Türme von Baskerville Hall zwischen den Bäumen. Es waren die einzigen Anzeichen menschlichen Lebens, abgesehen von jenen prähistorischen Hütten, die sich dicht um die Hänge der Hügel gruppierten’. Der Roman ist tief in den Landschaften, in der Folklore und in der Jahrtausende alten Geschichte von Dartmoor verwurzelt. Holmes und Watson untersuchen den Tod von Sir Charles Baskerville dessen Leiche, umgeben von den Spuren eines riesigen Hundes, im Moor gefunden wird. Dabei stoßen sie auf Zusammenhänge die weit in der Vergangenheit der verwunschenen Moorlandschaften und ihrer Bewohner liegen. Spannender Hintergrund für ein aufwendiges Hörspiel mit guten Sprechern. Link folgt am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine englische Ausgabe The Hound of the Baskervilles
Continue reading…

2008 German radio dramatisation online of the psychological thriller Das Schweigen, which was also adapted as a movie under the English tite The Silence (2010). Story about a crime that comes back to haunt the perpetrators decades later

Hörspiel online mit renommierten Sprechern wie Ulrich Noethen, Jens Wawrczeck und der viel zu früh verstorbenen Schauspielerin Susanne Lothar (1960-2012). Link folgt am Ende des Posts. Die Romanvorlage wurde als ‘Das letzte Schweigen’ (2010) verfilmt. Der Film kam, mit dem Titel ‘The Silence’, auch in England gut an, siehe Poster. Story: Ein Mädchen verschwindet auf dem Weg zum Volleyball. Ihr Fahrrad wird am selben Ort gefunden wo vor 33 Jahren ein Mädchen namens Pia ermordet wurde. Täter wurde nie gefunden. Hat er wieder zugeschlagen? Die Frage bewegt nicht nur die Polizei, sondern auch eine Person die damals bei der Tat dabei war, wenn auch nicht als Haupttäter sondern Helfer bei der Beseitigung der Spuren. Diese Person – die nach all diesen Jahren eine eine Familie und eine erfolgreiche Existenz aufgebaut hat, gerät durch den neuen
Continue reading…

Starting point of Camino del Rey, Click pic and see five climbers holding on for dear life. The 3 km path is busy, though illegal. Fully equiped, experienced climbers consider it fairly easy. For amateurs it's...madness. People have paid with their lives. On the right, the railway tunnel where Sinatra filmed in 1964

Wir waren gestern in der Gegend um Camino del Rey, ein berüchtigter 3 km Kletterweg. Er ist illegal, was Climber nicht abzuhalten scheint. Fünf Stairway to Heaven Kandidaten sind gerade an der Felswand, wenn Sie das Foto anklicken und genau hinsehen. Voll ausgerüstete, erfahrene Climber stufen Camino del Rey als relativ leicht ein, aber für Amateure ist es Irrsinn, Leute haben hier schon mit dem Leben bezahlt. Es ist viel höher als es auf unserem Foto aussieht, teilweise über 100 Meter hoch. Wir hatten nicht die geringste Absicht oder Fähigkeit den Königsweg zu gehen. Der Anblick reichte uns vollkommen. Wir haben Kinder! Wir waren lange nicht hier gewesen und angenehm überrascht, wie gut ausgebaut die Anfahrt von der Küste mittlerweile ist. Weniger als eine Stunde Fahrt, ca. 65 km von Mälaga, über Ardales, eine schöne, weitgehend gerade Strecke durch Orangenhaine. Wir sind früher kleinere Bergstraßen durch Städtchen wie Pizarra und Álora gefahren. das hat auch viel für sich, dauert aber länger, wenn wir uns recht erinnern. Rechts im Foto sieht man einen eisernen grünen Überbau von einem Tunnel, hier fahren bis heute Züge der Málaga-Córdoba Linie, die im 19. Jahrhundert gebaut wurde. Hier wurden 1964 auch Filmszenen mit Frank Sinatra gedreht. Wir schrieben schon an anderer Stelle über Sinatras Aufenthalt der Costa del Sol, beim Dreh für Colonel von Ryans Express (1965). Der Camino del Rey ist jedoch keineswegs die einzige Sehenswürdigkeit in dieser Gegend die hier als Naturpark namens Desfiladero de los Gaitanes ausgeschildert ist. Woher der Name Königsweg?
Continue reading…

I like book covers that give hints about the story. The cigar - let me guess - refers to Churchill. That notorious eagle emblem means the story has something to with the Second World War. And XPD or 'Expedient Demise'... sounds fairly ominous too

Falls Sie mal eine Geheimdienstakte mit ihrem Namen und den drei Buchstaben XPD finden, lieber Leser, ist das eher ein schlechtes als ein gutes Zeichen: XPD ist Geheimdienstjargon für ‘Expedient Demise’, was etwa ‘Zweckdienliches Ableben’ bedeutet. Der britische Geheimdienst MI6 würde nie etwas so vulgäres tun wie einen missliebigen Menschen zu töten. Das Hörspiel ist von 1985. Im Foto, die englische Romanausgabe XPD (1981). Cover ist Programm: Die Zigarre repräsentiert – haben Sie es erraten? – Winston Churchill. Und das mit dem Adler muss ich wohl nicht erklären, oder? Die Story spielt zwar in 1979, aber die Verbindungen reichen, wie so oft by Deighton, zurück in die Zeiten des Zweiten Weltkriegs. Es geht hier mitunter um die Kali-Schachtanlagen von Kaiserroda, in denen die US-Army im April 1945 versteckte Kunstwerke
Continue reading…