Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Archive for 'Blog'

My DVD of the excellent 2002 BBC adaptation of George Eliot's novel Daniel Deronda (1876). Adapted by Andrew Davies, and featuring Hugh Dancy in the title role. And Romola Garai as Gwendolen Harleth. Both of them seen on the cover above

Schönes, anspruchsvolles Hörspiel online mit renommierten Sprechern wie Anna Chancellor. Link folgt am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine DVD von der ebenfalls exzellenten BBC-Verfilmung mit Romola Garai als Gwendolen, und Hugh Dancy in der Titelrolle von Daniel Deronda. Beide sind auf dem Cover zu sehen. Die Vorlage ‘Daniel Deronda’ (1876) war der letzte Roman der englischen Autorin George Eliot. Das Hörspiel beginnt in einem Casino beim Roulette. Und die Story wurde tatsächlich von einem Besuch im deutschen Bad Homburg inspiriert. Im Wiki-Artikel wird Dostojewskis Besuch in der Spielbank Bad Homburg erwähnt aber nicht der von George Eliot und ihrem Lebensgefährten George Henry Lewes Ich entnehme der Biografie ‘George Eliot. The Last Victorian‘ (1998) von Kathryn Hughes dass die beiden am 21. September 1872 zu Kur- und
Continue reading…

Far from the Madding Crowd (1874) may be our favourite Thomas Hardy novel. One with light at the end of the tunnel. One that got away. The 1998 ITV film was good, and so is the new BBC radio play. Ready for some flute playing? Link below

Ein brandneues Hörspiel nach Thomas Hardy ist online. Link folgt am Ende des Blogpost. Die Romanvorlage Far from the Madding Crowd (1874) wurde auf Deutsch als Am Grünen Rand der Welt veröffentlicht und ist, anhand der Berwertungen bei Amazon.de, Thomas Hardys am besten bekannter Roman in Deutschland, außer Tess. Was nicht überrascht, denn es gibt zwei deutsch synchronisierte Filmfassungen von Tess, während die beiden Far from the Madding Crowd Verfilmungen nur auf Englisch erhältlich sind. Schade, denn vor allem der ITV-Fernsehfilm aus dem Jahr 1998 wäre meiner Meinung nach ein Erfolg im deutschen Fernsehen. Ich habe auch den Kinofilm mit Julie Christie und Alan Bates, der in Deutschland merkwürdigerweise als Die Herrin von Thornhill (1967) veröffentlicht wurde, mir aber nicht ganz so gut gefällt wie die
Continue reading…

We Andalusians tried for a sandy, kind of Jersey shore pic. It's Springsteen's birthday and a good time to look at The Making of Born To Run. Also, to remember Clarence Clemons (1942 - 2011), pictured with Bruce on one of the best albums ever

Ich wollte an Bruce Springsteens Geburtstag ein gutes Doku über die Entstehung des Klassikers Born To Run (1975) erwähnen. Man kann den ca. 90 min. Dokumentarfilm, der Interviews mit Springsteen und Mitgliedern seiner E Street Band enthält, auf YouTube auschecken, Link folgt gleich, oder als Teil eines guten 3-Disc Boxsets kaufen den Sie auf meinem Foto sehen, Details dazu folgen ebenfalls. Im Doku erzählt Bruce wie er mit 24 Jahren in der West Long Branch Gegend von New Jersey lebte, unweit von der Stadt Asbury Park, die Springsteen auf dem Titel seines Debutalbums verewigte. In Asbury war Freitag- und Samstag-Abends damals viel los, dort war der Stone Pony Club wo Springsteen auftrat. Und die Strandpromenade zwischen Kingsley Street und Ocean Avenue, die für junge Leute damals eine unoffizielle Rennbahn war
Continue reading…

The thing about 900 page paperbacks is that you can stand 'em upright like a brick. Pic with view over the Med sort of suits the story. There's a BBC radio dramatisation of Alexandre Dumas' classic novel 'The Count of Monte Cristo' online. Link below

Einer der berühmtesten Abenteuerromane aller Zeiten, weit über ein Dutzend mal verfilmt. Jetzt ist der Klassiker von Alexandre Dumas auch als aufwendiges BBC-Hörspiel vom Jahr 2012 online. Link am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine englische Ausgabe ‘The Count of Monte Cristo’ (1844) von Wordsworth Classics. Einer der Vorteile von Taschenbüchern mit um die 900 Seiten, ist dass man sie sie wie einen Backstein hochkant aufstellen kann. Ich dachte mir. ein Foto mit Blick aufs Mittelmeer passt zur Geschichte. Die Titelfigur ist ein erfolgreicher 19-jähriger Seemann namens Edmond Dantès, der am Tag seiner Hochzeit zum Opfer einer Verschwörung wird und deshalb vierzehn Jahre unschuldig in Kerkerhaft auf einer Felseninsel verbringt. Als ihm mit der Hilfe des alten Häftlings Abbé Faria die Flucht gelingt, macht er sich
Continue reading…

Design Artikel in Vorbereitung: Gtr 4

 

Lieber Leser,

An dieser Stelle ist ein Blogpost in Arbeit der demnächst veröffentlicht wird

Avenita Kulturmagazin 
Continue reading…

It's the birthday of the songwriter Hank Williams (1923 -1953), pictured with his Martin D-28 guitar. When the day comes, we'll want to join his backing band The Drifting Cowboys. Though there may be a queue. Until then we got his songs

Es ist der Geburtstag von Hank Williams (1923 – 1953) dessen Lieder von Leuten wie Nick Cave, Beck, Tom Petty, Dylan, Emmylou Harris, Johnny Cash and Keith Richards gecovered wurden. Nicht zu vergessen, unsere Lieblingsband Grateful Dead, hier ihre Version von You Win Again auf YouTube, und das Original von Hank Williams aus dem Jahr 1952. Wundervoll, hier übertrumpft der Mann mit dem Anzug und dem Cowboyhut vielleicht sogar die beste Hippieband der Welt. Hank Williams hat eine Menge guter Lieder geschrieben, und zum Kennenlernen empfehlen wir den starken 3-CD Box-Set den wir  selber besitzen, siehe links im Bild, und den es bei Amazon.de für ca. 14 Euro gibt. Oder noch viel billiger als Download. Anders als viele moderne Country Stars, die heute oftmals ähnlich wie Popsänger von einer ganzen Armee von Produzenten, Komponisten und Marketing-Beratern in die Charts befördert werden, war Hank Williams ein Mann der seine eigene Musik, seine eigenen Lieder, seinen eigenen Stil und seine ureigene Persönlichkeit hatte. Es ist erstaunlich, wie dieser Mann, der aus sehr einfachen, armen Verhältnissen stammte, es schaffte in seinem kurzen Leben von 29 Jahren so viele Lieder zu hinterlassen. Vielleicht haben Menschen denen nur kurze Zeit auf Erden vergönnt ist, eine tiefe unterbewusste Ahnung davon dass sie sich beeilen müssen. Wer weiß. Jedenfalls werden wir heute mit obiger CD-Kompilation, die das Werk von Hank Williams chronologisch von 1946 bis 1952 dokumentiert, seinen Geburtstag feiern. Schon mal die Lieder lernen. Denn eines Tages werden wir uns für einen Job in seiner Backing Band The Drifting Cowboys bewerben.

Weitere Infos Obiger Box-Set Hank Williams The Anthology enthält 3 CDs mit 75 Liedern, jedoch nicht obiges schwarzweiß Foto das Hank mit seiner Martin D-28 Gitarre zeigt. So weit wir wissen, befindet sich die Gitarre im Museum der Country Music Hall of Fame.

Ads by Google

 

Mehr von uns über Hank Williams  Ein neuer, längerer  Artikel mit Infos über einen biografischen Spielfilm und die Verbindung von Bob Dylan und Neil Young zu Hank Williams – plus mehr über Hanks Gitarren

Note  Above box-set contains 3 CDs with 75 songs in chronological order, but not the black-and-white photo with the guitar – we added that. The original, we think, is in the Country Music Hall of Fame in Nashville.

 

Admit that you thought it was Neil Young at first! There is a 2017 BBC radio dramatisation of Isaac Asimov’s ‘I, Robot‘ (1950) online. Link below. It’s a lot closer to Asimov than the 2004 movie with Will Smith - which I liked nevertheless

Geben Sie zu, dass sie im ersten Augenblick dachten, es wäre Neil Young! Das Hörspiel nach einem der berühmtesten Werke von Isaac Asimov (1920-1992) ist gut. Link folgt am Ende des Blogposts. Die Verfilmung I, Robot (2004) mit Will Smith gefiel mir, auch wenn sie nur einige Ideen von Asimov aufgreift. Sein Buch I, Robot (1950) ist kein konventioneller Roman sondern besteht aus neun Kurzgeschichten die durch die Figur der Roboterpsychologin Dr. Susan Calvin verbunden sind. Diese Geschichten entstanden über einen Zeitraum von 10 Jahren. Der erste Teil wurde 1940 in einem US Science Fiction Magazin veröffentlicht. Wobei erstaunlich ist dass Asimov vor über 75 Jahren Themen aufgriff die heute super aktuell sind. Zumal Robotertechnik um 1940 noch am Anfang stand und man eine Menge Fantasie brauchte, um deren Nutzen und
Continue reading…

It's the birthday of crime writer Agatha Christie (1890 - 1976). We looked into her Autobiography (1977), an excellent read

Ich schátze, selbst Leser die keine besonderen Krimi-Fans sind, werden die Autobiografie von Agatha Christie, deren Geburtstag heute ist, interessant und überraschend finden. Christie schreibt privat in einem ganz anderen Stil als man es aus ihren Krimis gewohnt ist. Die Autobiografie, links im Bild meine englische Ausgabe, wirkt sehr offenherzig und persönlich. Ihr Ton ist überhaupt nicht gestelzt oder vorsichtig formuliert sondern sehr direkt, und die Dame hat Meinungen und Kommentare zu erstaunlich vielen Themen außerhalb der Schriftstellerei. Was wohl daran liegt dass sie, im Gegesatzt zu vielen heutigen Autoren, die in einer Medienwelt leben und für eine Medienwelt schreiben, auch jenseits der Schreiberei ein ereignisreiches Leben hatte.
Continue reading…

Delphine de Vigan's novel 'Based on a True Story' (2015) is a psychological thriller about a successful female author whose life is invaded by a manipulative woman - played by Eva Green in the movie, above, with Emmanuelle Seigner as the author

‘Ich möchte erzählen, wie und unter welchen Umständen L. in mein Leben trat…’ Die erste Zeile von Delphine de Vigans Psychothriller über eine obsessive Beziehung von zwei Frauen. Der Roman wurde 2017 mit Emmanuelle Seigner und Eva Green verfilmt, beide auf dem Foto zu sehen. Die Story funktioniert auch gut als Hörspiel. Link für die BBC-Produktion von 2018 folgt. Ebenfalls ein Trailer für den Spielfilm. Story: Schriftstellerin Delphine, eine geschiedene Frau mit zwei fast erwachsenen Kindern und einem Liebhaber, ist nach dem Erfolg ihres letzten Romans erschöpft und leidet an einer Schreibblockade. Auf ihrem Heimweg von einer Buchmesse wird sie von einer Freundin zu einer Party eingeladen. Dort macht sie Bekanntschaft mit einer jüngeren Frau die Im Roman L. und im Film, gespielt von Eva Green, Elle genannt wird. Die beiden freunden sich an
Continue reading…

2004 BBC radio dramatisation of Len Deightons spy thriller The Ipcress File (1962) is online. I got 1980s paperback edition from Graftton Books. Cover conveys a kind of grittty, world-weary vibe, with a cup of tea, dead cigarettes...and a rubber stamp

Klassiker des Spionage-Genres. Die Story spielt im Kalten Krieg. Ipcress ist Akronym für ‘Induction of Psycho-neuroses by Conditioned Reflex under Stress‘ Auf gut deutsch Gehirnwäsche, die mit dem berüchtigten Projekt MK ULTRA zu tun hat. Das Hörspiel von 2004 ist online. Link folgt am Ende des Posts. Im Foto ist meine englische Romanausgabe. Der Stoff wurde weltberühmt durch die Verfilmung ‘Ipcress: Streng geheim‘ (1965) mit Michael Caine in der Rolle von Agent Harry Palmer. Der Film und die Figur von Harry Palmer waren gezielt als ‘Anti-Bond‘ konzipiert. Im Gegensatz zu James Bond ist Harry Palmer ein ausgesprochener Workingclass Hero, inkl. seinem ausgeprägten Londoner Cockney-Akzent. Da Michael Caine von Haus aus so spricht und aus einfachen Verhältnissen stammte, war er wie geboren für die Rolle. Er spielte die Figur – die im
Continue reading…

80th anniversary coming soon of Agatha Christie's novel 'Evil under the Sun' (1941). Poirot investigates murder on a little island on the English coast. Above, a couple of editions from my collection My faves tend to be the old Pan paperbacks

Hörspiel online nach einem Krimiklassiker der 1941 veröffentlicht wurde, somit demnächst sein 80. Jubiläum feiert. Eine Produktion mit guten Sprechern, 40er Jahre Jazz, Meeresrauschen und Seemöwen als Klangkulisse. Sehr idyllisch aber – wie es in der Lutherbibel steht – ‘Das ist ein böses Ding unter allem, was unter der Sonne geschieht…’ Im Foto, zwei meiner englischen Romanausgaben. Cover mit Andeutungen von Schwarzer Magie. Hercule Poirot macht Urlaub auf einer kleinen Insel nahe der südenglischen Küste von Devon. Unter den illustren Gästen ist die ehemalige Schauspielerin Arlena Marshall, geborene Stuart, mit ihrem Ehemann Kenneth und ihrer Stieftochter Linda. Poirot fällt bald auf, dass die flirtige Linda eine Frau ist die Neid und Hass auf sich zieht. Nicht nur von Seiten ihres Ehemanns, den sie mit einem anderen Mann auf
Continue reading…

W. Somerset Maugham's novel The Painted Veil (1925) has been filmed three times, recently with Naomi Watts and Edward Norton. A beautiful film - also featuring some music by Erik Satie. The BBC radio dramatisation is good too. Link below

Der Roman mit Originaltitel The Painted Veil (1925) wurde schon dreimal verfilmt, u. a. mit Greta Garbo in 1934. Im Foto, meine DVD von der neusten Verfilmung mit Naomi Watts und Edward Norton. Das BBC-Hörspiel von 2012 ist ebenfalls gut, Link am Ende des Blogposts. Im Mittelpunkt steht das englische Ehepaar Walter und Kitty Fane. Es ist keine glückliche Ehe. Das Party-Girl Kitty wurde, aus Angst dass sie ‘den Zug verpasst’, von ihrer Mutter dazu überredet. Ihr Mann Walter ist ein gewissenhafter aber ziemlich trockener, distanzierter Arzt den sie nicht liebt. Kurz nach der Hochzeit folgt sie ihm nach Hongkong, damals eine englische Kolonie, wo Walter als Arzt arbeitet. Kitty beginnt eine Affaire mit dem gut aussehenden, charmanten Charlie Townsend, der verheiratet ist. An diesem Punkt beginnt übrigens das Hörspiel. Die
Continue reading…

There's a 2015 BBC radio dramatisation of Kafka's novel The Castle (1926) online. Link below. Also a noteable German radio production from 1954. Kafka presents a world of nightmarish bureaucracy & surreal alienation. Don't expect a happy end

Gutes Hörspiel von 1954, mit dem renommierten Schauspieler Gert Westphal (1920-2002), der auch die Textbearbeitung machte. Ursprünglich, eine Produktion von Radio Bremen (RB) und Südwestfunk (SWF), letztgenannter wird heute  SWR genannt. Neben Westphal sind über ein Dutzend weitere Sprecher dabei. Die Musik stammt von dem Komponisten Bernd Scholz (1911-1966) und klingt sehr modern. Link für das Hörspiel folgt am Ende des Blogposts. Das Schloss (1926) war der letzte Roman an dem Franz Kafka (1883-1924) arbeitete, er wurde posthum veröffentlicht und ist unvollendet. Wobei ich bei nicht den Eindruck habe, dass diesem recht umfangreichen Roman in seiner Substanz etwas Wesentliches fehlt oder dass ein völlig unerwartetes Ende geplant war bevor der Autor starb. Zentrale Figur ist ein
Continue reading…

The BBC radio dramatisation 'Alexander' from 1993 is online. Link below. For the photo I used the movie Alexander (2004), which I liked. Alexander the Great has also been the subject of historical novels like Mary Renault's Alexander Trilogy 'Fire from Heaven'...and a song by British band Iron Maiden

Eine aufwendige 6-teilige Hörspielproduktion von 1993 mit vielen renommierten Sprechern. Link folgt am Ende des Blogposts. Alexander war Soldat, Stratege, Politiker. Er hatte eine moderne Art zu denken. Wenn er Leute besiegte, und es waren viele, versuchte er, sie auf seine Seite zu bekommen anstatt sie auszulöschen oder zu unterdrücken. Er war Idealist, er wollte Osten und Westen politisch vereinen und gleichzeitig kulturelle Vielfalt respektieren. Alexander der Große (356 – 323 v. Chr.) starb mit 32 und wurde zum Mythos. Basis für unser Wissen über ihn ist Arrian von Nikomediens Alexandergeschichte, die auf Berichten von Alexanders Generälen beruht und vor fast zweitausend Jahren aufgeschrieben wurde. Seitdem erschien Alexander in einer Vielzahl von antiken und modernen Dokumenten, die von vorislamischer persischer Literatur bis zur heutigen Popkultur reichen.
Continue reading…

BBC radio dramatisation of Tosca online: Brutal police chief Scarpia tortures Tosca's lover Cavaraossi, to find out where an escaped political prisoner is hiding. Cavaradossi wont give in - and expects the same of Tosca. Tragic consequences follow

‘Questo è il bacio di Tosca!’ – Das ist der Kuss der Tosca!’ Auf dieser Szene im 2. Akt der Oper beruht der Name des Hörspiels. ‘Toscas Kuss‘ ist ihr Messerstich ins Herz eines Bösewichts. Das 90 Min. lange BBC-Hörspiel von 2013 ist eine anspruchsvolle Interpretation, die den Stoff in modernere Zeiten versetzt. Der historische Hintergrund der Oper Tosca (1900), also Rom zu Zeiten des Zweiten Koalitionskriegs, spielt im Hörspiel keine Rolle. Stattdessen geht es hier ganz elementar um die Machtspiele zwischen dem brutalen Polizeichef Baron Scarpia und der Sängerin Floria Tosca. Das Hörspiel beginnt mit einer Szene die etwa dem 2. Akt der Oper entspricht: Bei einem Gespräch mit seinem Handlanger Spoletta (genannt Rospo im Hörspiel) hört Scarpia hört durchs Fenster die Stimme der Sängerin Tosca, die er seit seiner
Continue reading…